Burkina Faso
Pre-Jury

​Eine Jury aus insgesamt mehr als 30 lokalen Fachleuten für Wissenschaftsbildung und Wissenschaftskommunikation der 
teilnehmenden Länder sind bei der Auswahl der Filme eng eingebunden.​ 

In der Region Subsahara-Afrika bestand die Auswahljury in 2018 aus folgenden Mitgliedern:
Michel K. Zongo

Burkina Faso

Michel ist Regisseur, Kameramann und Drehbuchautor. Er hat am Burkina Faso National Cinematography Center, dem Burkina Faso National Television und Cinédoc Films, einer Produktionsfirma in Frankreich, gearbeitet. Von 2003 bis 2008 war er verantwortlich für das interaktive „Debattier-Kino“ bei Cinomade, einem Verein mit Sitz in Burkina Faso, dessen Ziel es ist, das Bewusstsein für soziale Themen durch Filme zu schärfen. Nachdem er als Kameramann und Regieassistent mehrere Filme gedreht hat, schrieb und inszenierte er seinen ersten Dokumentarfilm Sibi, l'âme du violon, produziert von Les Films du Djabadjah. Es folgte Ti-tiimou (Nos sols), produziert von Cinomade. Im Jahr 2010 gründete er die Firma Diam Production, die seinen abendfüllenden Dokumentarfilm Espoir-Voyage mit Cinédoc Films koproduziert.

Michel K. Zongo

Daksha Naran

Südafrika

Daksha Naran ist Naturwissenschaftlerin, Museumspraktikerin und Umwelterzieherin mit einer großen Leidenschaft für die Entdeckung und Verbreitung wissenschaftlicher, historischer und kultureller Aspekte der Biodiversität. Sie schloss ihr Studium an der Rhodes University, Grahamstown mit einem Master of Science in Ichthyologie (Fischkunde) ab. Ihre erste Arbeit nahm sie am renommierten Fischforschungsinstitut The South African Institute of Biodiversity auf, das für die Entdeckung der Quastenflosser bekannt ist, und führte zu forschungsbasierten Arbeiten über verschiedene Aspekten der Ichthyologie des Süßwassers, einschließlich Taxonomie und Wasserwissenschaften. Ihren wissenschaftlichen und pädagogischen Interessen folgend arbeitete sie als Lehrerin, Dozentin, Umweltberaterin, Mentorin, Projektmanagerin für Biodiversität und als Museumspädagogin für Naturwissenschaften. Die Erforschung, Entdeckung und Erforschung von Aspekten der biologischen Vielfalt und die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Bedeutung der Wissenschaft in der Gesellschaft stehen im Mittelpunkt ihrer Leidenschaft für die Schaffung von Plattformen zur Förderung des Umweltbewusstseins und der Wissenschaftskommunikation. Derzeit arbeitet sie an der Entwicklung eines bürgerwissenschaftlichen Programms, das Museumssammlungen und die Öffentlichkeit verbindet.

Daksha Naran

John McBride

Südafrika

John ist derzeit ein unabhängiger Bildungsberater und hat einen Postgraduierten-Abschluss in Wissenschaftspädagogik. Außerdem verfügt er über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Fernsehübertragung und -produktion, die er während seiner Tätigkeit für Mindset Television gesammelt hat. Sein besonderes Interesse gilt der Frage, wie die Schaffung digitaler Ressourcen das Lernen für Menschen jeden Alters verbessern kann. John unterrichtet seit 1988 Mathematik und Naturwissenschaften und hat aktiv an der Wissenschaftsbildung teilgenommen. Er leitete viele Workshops in Südafrika, Namibia, Botswana, Kenia und Ruanda.

John McBride

Diloshni Thambaran

Südafrika

Diloshni hat einen Bachelor-Abschluss in Environmental & Life Sciences von der Universität KwaZulu Natal. Ihre Leidenschaft für den naturwissenschaftlichen Unterricht wurde geweckt, als sie als Praktikantin in das UNIZULU Science Center eintrat. Von dort aus schloss sie ihr Postgraduiertenstudium mit dem Schwerpunkt Lebens- und Naturwissenschaftspädagogik ab. Bei UNIZULU beschäftigt sie sich mit Gesundheitserziehungsprojekten und absolviert derzeit ihr Honours Degree in Natural Science Education mit dem Ziel, enger mit den umliegenden ländlichen Gemeinden zusammenzuarbeiten und die Jugend Südafrikas zu erziehen.

Diloshni Thambaran

Daniel Muhoro

Kenia

Daniel leitet das Team im Discovery Centre. Als Ingenieur bringt Daniel einen reichen Erfahrungsschatz aus der technischen Welt in die Wissenschaftskommunikation ein. Seit seinem Masterstudium 2005 vermittelt er der Jugend wissenschaftliche Konzepte.

Daniel Muhoro

Kombada Mhopjeni

Namibia

Kombada arbeitete von 2017 bis 2018 als nationaler Programmbeauftragte für Naturwissenschaften bei der UNESCO. Sie ist seit 2004 in verschiedenen Positionen beim Geological Survey of Namibia tätig und leitet nun die Abteilung Geo-Information. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Verwaltung des Zugangs zu geowissenschaftlichen Daten. Seit 2007 hat sie an verschiedenen wissenschaftlichen Aktivitäten teilgenommen, darunter das Internationale Jahr des Planeten Erde, NAMSCI und zuletzt die Wissenschaftswoche.

Kombada Mhopjeni

Josiane Ishimwe

Ruanda

Josiane studierte Elektronik und Nachrichtentechnik an der Universität von Ruanda. Sie arbeitet jetzt im Agahozo Shalom Youth Village als Koordinatorin des Wissenschaftszentrums. Gemeinsam mit den Ausbildern des Wissenschaftszentrums erstellt sie einen unterhaltsamen und lehrreichen Lehrplan für Studenten. Ihre Hoffnung ist, dass sich die Jugend für Wissenschaft und Technologie begeistert und eine Karriere in diesem Bereich in Betracht zieht.

Josiane Ishimwe