Photo by Wout Vanackerr on Unsplash

Awards

Das Science Film Festival verleiht sechs Preise, die von einer internationalen Jury ausgewählt werden. Sie sind mit einem Preisgeld in Höhe von je 1.000 Euro dotiert. Der Preis der Jury ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert.


 

Preisträger 2021

Internationale Jury 2021

Eine internationale Jury bestehend aus Experten in Wissenschaftskommunikation, sowie Film und Fernsehen aus den teilnehmenden Regionen des Science Film Festival, wählt jedes Jahr die Preisträger aus.

Andrea Holler

Andrea Holler, M.A. Medienpädagogik, Psychologie, Soziologie, ist Projektleiterin und wissenschaftliche Redakteurin am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) des Bayerischen Rundfunks (BR) und der Stiftung PRIX JEUNESSE in München, Deutschland. Ihr Hauptforschungsgebiet liegt im Bereich Kinder, Jugend und Fernsehen. Sie organisiert und führt internationale Studien zu praktischen Fragen im Zusammenhang mit der Produktion von Qualitätsmedien für Kinder durch (z. B. Wie Kinder die Katastrophe von Fukushima verstehen, Lernen vom Fernsehen oder Angst, Albträume und Nervenkitzel im Fernsehen) sowie formative Studien zur Beratung von Produzenten bei der Entwicklung von Programmen (Fernsehen, Radio, Podcasts). Außerdem ist sie an der Herausgabe der Zeitschrift „TelevIZIon“ beteiligt und gehört zum Team von „so geht MEDIEN“, einer Plattform von ARD, ZDF und Deutschlandradio zur Förderung der Medienkompetenz.

SFF International Jury 2021: Andrea Holler

Projektmanagerin und wissenschaftliche Redakteurin
Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI)
Deutschland

Nadine Phiri

Nadine Phiri arbeitet für die Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund. Sie begann 2011 als Archivarin und erkannte bald, dass ihre wahre Leidenschaft in der Geschichte und dem Erbe liegt. Nach einer kurzen Zeit der Abwesenheit von der Wissenschaftlichen Gesellschaft Swakopmund kehrte sie 2019 als Assistenzkuratorin zurück. Sie hat eine echte Leidenschaft für das Unterrichten. Daher ist die Bildung im Museumsumfeld etwas, das ihr sehr am Herzen liegt und in dem sie sich und ihr Team ständig zu neuen Höchstleistungen anspornt. Sie ist ständig mit einer Vielzahl von Projekten beschäftigt, die ihrer Gemeinde zugutekommen. Sie erstellt Ausstellungen und plant Workshops für den Ocean Month, die Heritage Week, die Science Week und beschäftigt sich sogar mit Themen wie Autismus und psychische Gesundheit. Seit 2020 ist sie Sekretärin des Nationalen Komitees des Internationalen Museumsrats (ICOM) und hat außerdem das Privileg, in diesem Jahr den Vorsitz des Nationalen Teams der Heritage Week 2021 zu übernehmen. Sie setzt sich auch für die Autismus-Gemeinschaft ein und ist stellvertretende Vorsitzende des Autism Coastal Namibia Committee.

Nadine Phiri

Stellvertretende Kuratorin
Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund
Namibia

Alisha Sadikot

Alisha Sadikot ist eine Historikerin und Pädagogin, die Spaziergänge, sowohl physisch als auch virtuell, als Mittel einsetzt, um die kreative und kritische Auseinandersetzung der Öffentlichkeit mit der Stadtgeschichte, der Kunst und den Museumssammlungen Mumbais zu fördern. Ihre Praxis konzentriert sich auf die Erweiterung und Vertiefung von Gesprächen über Kunst, Museen und Kulturerbe durch das Inheritage Project (seit 2015) und die Art Walks Mumbai, die sie 2017 mitbegründet hat. Zuvor war Alisha von 2012 bis 2015 Kuratorin, Education & Outreach, im Dr. Bhau Daji Lad Mumbai City Museum, wo sie half, das beliebte Lernprogramm des Museums zu entwickeln. Sie arbeitet weiterhin in Teilzeit für das Museum als Beraterin für Öffentlichkeitsarbeit und Bildung.

Science Film Festival 2021 - Pre-jury - SAS - Alisha Sadikot

Öffentliche Historikerin und Pädagogin
Projekt Erbe
Indien

Dr. Varoth Chotipitayasunondh

Dr. Varoth Chotipitayasunondh (Dr. Nat) ist Kinder- und Jugendpsychiater und Sprecher der Abteilung für psychische Gesundheit im Ministerium für öffentliche Gesundheit. Er kümmert sich hauptsächlich um die psychische Gesundheit von Kindern und ist auch für die Kommunikation mit der thailändischen Gesellschaft über verschiedene Fragen der psychischen Gesundheit zuständig. Persönlich hat sich Dr. Nat schon immer für Medien und Kommunikation interessiert, insbesondere im Zusammenhang mit psychischer Gesundheit. Deshalb hatte er Stipendien erhalten, um im Ausland einen Master- und Doktortitel in Medienpsychologie zu erwerben. Danach arbeitete er im Bereich Medien und psychische Gesundheit für das Ministerium für öffentliche Gesundheit und war als Berater und Dozent für Medienpsychologie für eine Reihe von Agenturen tätig. Darüber hinaus hat er in den letzten drei Jahren mehr als 10 Werbespots und Kurzfilme zur psychischen Gesundheit koproduziert.

Science Film Festival 2021 - Pre-Jury - Thailand: Dr. Varoth Chotpitayasunondh

Sprecher der Abteilung für Seelische Gesundheit Abteilung für psychische Gesundheit
Ministerium für öffentliche Gesundheit
Thailand

The Discovery Centre

Das Discovery Centre in Kenia verfügt über ein hochmotiviertes wissenschaftliches Team mit einem ausgeprägten Sinn für Wissenschaftskommunikation. Das in Nairobi ansässige Zentrum hat Erfahrung in der Vermittlung von wissenschaftlichen Konzepten an Schüler in den Lehrplänen GCSE, CBC und 8-4-4 und ist stolz auf seine Fähigkeit, Konzepte klar zu vermitteln und so Vertrauen und Motivation bei seinen Partnern aufzubauen. So entsteht ein unterhaltsames und positives Lernumfeld, in dem die Schüler ihre Fähigkeiten voll ausschöpfen können. Das Discovery Centre hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Erlernen von MINT-Fächern zu verbessern, indem es diese vereinfacht, experimentelle Methoden anwendet und das Lernen spielerisch und interaktiv gestaltet. Das Zentrum bietet einen MINT-Lehrplan sowohl für Schulen als auch für Einzelkunden in der Primar- und Sekundarstufe an.

SFF International Jury 2021: The Discovery Centre

Praxisteam für naturwissenschaftliche Bildung
Kenia