politics and contemporary history

Deutschland 1914 zwischen Kunst, Handwerk und Industrie

100 Jahre Werkbund-Ausstellung in Köln

Internationale Tagung,
Workshops,
Ausstellungen
September 2014 – Januar 2015
Rom, verschiedene Veranstaltungsorte
Eintritt frei

info@rom.goethe.org
Werkbund Ausstellung Logo
Werkbund Ausstellung Logo

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Werkbund-Ausstellung in Köln" organisiert das Goethe-Institut Italien, die Universität La Sapienza in Rom, die Zentralbiblothek der Architekturfakultät der Universität La Sapienza, die Universität Roma Tre, der Kulturverein Embrice 2030, die Kunstgymnasien "Via Ripetta" und "Enzo Rossi" in Rom und der Werkbund Nordrhein-Westfalen eine Reihe von kulturellen Initiativen, um an das Ereignis zu erinnern und die Einflüsse, die es im Laufe der letzten hundert Jahre auf die Bereiche Architektur, Design und angewandte Künste hatte, zu reflektieren. Mehr…

Eröffnungsveranstaltung: Internationale Tagung
Eine Ausstellung schließt vorzeitig: Köln 1914 – der erste Weltkrieg und die Werkbund-Ausstellung
Freitag, 19. September 2014, 9:30–13 Uhr und 14:30–18 Uhr Auditorium des Goethe-Instituts
Via Savoia 15, Rom
Simultanübersetzung
Eintritt frei

Workshops
Das Programm sieht Workshops vorwiegend für Studenten zu Architektur, Kunst, Produktdesign sowie visuellem Kommunikationsdesign und multimedialem Ausstellungsdesign vor.

22. – 26. September 2014
a. Werkbund 1914: Architektur am Beginn der Moderne
b. Junge Avantgarde-Künstler beim Kölner Werkbund von 1914

29. September – 3. Oktober 2014
c. Werkbund als Zukunftsübung: Produktdesign
d. Werkbund als Zukunftsübung: Visuelles-, Multimediales- und Ausstellungsdesign

Werkbund 1914-2014: Design als Übung für die Zukunft / 100 Jahre, 10 Projekte 
Vom Workshop bis zur Ausstellung
Ausstellung der Resultate aus dem Workshop
Dipartimento PDTA – Fakultät für Architektur – Sapienza Universität Rom
Vernissage: Dienstag, 9. Dezember 2014, 18.30 Uhr
Fakultät für Architektur, Atrium, Via Flaminia 72, Rom

Dokumentarische Architekturausstellung
Die Werkbundausstellung in Köln, Mai – August 1914
23. Oktober 2014 – 30. Januar 2015, Mo. –Fr., 9–19 Uhr
Die Ausstellung wird bis zum 30. Januar verlängert.
Eröffnung: Mittwoch, 22. Oktober 2014
, 18 Uhr
Universität Sapienza, Zentralbibliothek Architektur
Via Gramsci 53, Rom
Eintritt frei

Ausstellung
Die Künstler der Avantgarde beim der Werkbundausstellung
25. Oktober – 06. November 2014, jeden Tag außer an Feiertagen, 18–20 Uhr
Eröffnung: Freitag, 24. Oktober 2014, 18 Uhr
Studio-Galleria Embrice
Via delle Sette Chiese 78, Rom
Eintritt frei

Download SymbolKomplettes Programm (PDF, 14.8 MB, auf Italienisch)


 Partner: 
 Sapienza Logo 
 EMBRICE Logo 
 Sapienza Logo 
Roma TRE Logo Liceo Artistico Statale Via Ripetta Logo
 Werkbund NRW Logo Liceo Artistico Statale Enzo Rossi Logo
  
 In Zusammenarbeit mit: 
 CNBA Logo 
 My Bike Inside Logo 
 Gefördert durch: 
 Auswärtiges Amt Logo 
Ein Projekt im Rahmen von:  
 1914/18 Logo 

Informationen:

Goethe-Institut
Via Savoia 15, Rom
Tel. +39 06 8440051
Mail Symbolinfo@rom.goethe.org
Goethe-Institut Rom

Sapienza Università di Roma
Biblioteca Centrale della Facoltà di Architettura
Via Gramsci 53, Rom
Tel.: +39 06 49919126
Mail Symbolbiblcentrarc@uniroma1.it
Facoltà di Architettura

Associazione Embrice 2030
Via delle Sette Chiese 78, Rom
Tel./Fax: +39 06 64521396
Mail Symbolembrice@gmail.com
Embrice 2030

    1914/2014 – The Battlefield
    of Memory: A fact - Many perspectives

    Foto: Regine Dura

    100 Years First World War: anniversary issue of Fikrun wa Fann

    Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital