Kalender

Bilder der Welt und Inschrift des Krieges/ Images of the World and the Inscription of War

Film
Freitag, 30. Januar 2015, 19:00 Uhr
Tate Modern, Starr Auditorium, Bankside, London SE1 9TG
Eintritt: £5/ £4
Information: +44 20 78878888

Im Zentrum von Farockis berühmtem Essay-Film stehen Luftaufnahmen der deutschen IG Farben Industrieanlage, die 1944 von den Amerikanern fotografiert wurden. Dass auf einem dieser Bilder auch das Konzentrationslager Auschwitz zu sehen war, entdeckte die CIA erst Jahre später.
Farocki zeigt wie Interpretationen von dem vorbestimmt sind, was Menschen sehen oder nicht sehen wollen, insbesondere in Zeiten des Konflikts.

Dies ist der Auftakt einer Filmreihe zur Ausstellung Conflict, Time, Photograph in der Tate Modern (30. Januar – 15. Februar 2015).

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut London

Deutschland 1988, Farbe & s/w, 16mm, 75min. Regie: Harun Farocki.

Reihe Harun Farocki

Links zum Thema

1914/2014 – Schlachtfeld Erinnerung: Den Ersten Weltkrieg anders denken.

Foto: Regine Dura

100 Jahre Erster Weltkrieg: Jubiläumsausgabe Fikrun wa Fann

Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital