Referenten

Francisco Polo, Aktivist, Country Manager von Change.org in Spanien

(c) Change.org(c) Change.org
„Wir Bürger haben mehr Macht als man uns weismachen wollte. Jeden Tag organisieren Menschen überall auf der Welt Online-Petitionen zu den Themen, die sie bewegen. Veränderung ist Teil unseres Alltags,unserer Welt.“

Mit 20 Jahren koordinierte Francisco Polo den Ortsverband von Amnesty International in Barcelona. Sechs Jahre später leitete er erfolgreich die Kampagne „Say No to Cluster Bombs” in Spanien. 2010 gründete er die Petitionsplattform Actuable.es, die 2011 von Change.org übernommen wurde. Mittlerweile ist der 31-Jährige Country Manager der Organisation in Spanien.

Mit 25 Millionen Nutzern aus 196 Ländern ist Change.org heute die größte Petitionsplattform der Welt. Jeden Tag starten Menschen hier Online-Kampagnen zu sozialen, politischen und ethischen Themen, um ihre Lebenswelt auf lokaler, nationaler und globaler Ebene verändern zu können.
Links zum Thema

Fikrun wa fann: Medien

Fikrun wa fann, die Kultur-Zeitschrift des Goethe-Instituts. Texte der Ausgabe zum Thema Geschlechterrollen.

Humboldt: Protest 2.0 „Time for Revollusion“

Kulturzeitschrift für den Dialog mit Lateinamerika und der Iberischen Halbinsel – auch als E-Paper.

100 Stimmen

Hundert Video-Interviews über den Wandel in der arabischen Welt

Going Public – Über die Schwierigkeit einer öffentlichen Aussage

Kunst im öffentlichen Raum in Litauen, Belarus, Kaliningrad und Deutschland

Dossier: Zivilgesellschaft

Aktion des Projekts “Zwanzig-Forint-Operette”/ A „Húszforintos opera“ projekt akciója. Copyright: Fekete Hajnal
Was ist charakteristisch für die traditionsreiche deutsche und die erstarkende ungarische Zivilgesellschaft? Ein Überblick.