Kultur

Das zottelige Aquarium

Foto: © Martin Nejezchleba

Unterwegs mit Guerilla-Strickerinnen

Tatort Uferpromenade. Der Himmel über der Moldau färbt sich feierabendrot. Da stehen sie, mitten auf der pulsierenden Flaniermeile: Fünf Prager Guerillas. Ihre bunten Bomben haben sie zu Hause und auf langen Fahrten mit der Metro gebastelt. Das Ergebnis ihrer minutiösen Arbeit ist flauschig und wird auf offener Straße installiert – möglichst viele Menschen sollen erfasst werden.

Guerilla Knitting oder auch Yarn Bombing – also das Ausstellen raffinierter Wollkreationen im öffentlichen Raum – das ist längst auch Teil europäischer Städte. Wie das gehäkelte Grafitti an die Wand kommt, das hat Martin Nejezchleba an der Moldau beobachtet. Dabei fand er heraus: die Vandalen wollen Passanten umgarnen, schönere Städte und fünf Minuten Ruhm.

Um das Video abspielen zu können, benötigen SieFlashplayer

Martin Nejezchleba
Übersetzung: Patrick Hamouz

Copyright: Goethe-Institut Prag
August 2013

    Weitere Beiträge zum Thema

    Gesprayte Träume
    Seinen Tags begegnet man in Liberec fast überall. Im Interview verrät Graffiti-Künstler Pezt, wie der Kampf gegen die Polizei aussieht, und wie das Private einen Sprayer beeinflusst. Mehr…

    Das zottelige Aquarium
    Fünf Prager Guerillas. Ihre bunten Bomben haben sie zu Hause und auf langen Metrofahrten gebastelt. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist flauschig und wird auf offener Straße installiert. Mehr…

    Rausfrauen – Münchens neue Masche
    Zwei junge Frauen ziehen nachts durch die Stadt und hinterlassen Graffitis aus Wolle. Mit ihren Strickereien werben die Rausfrauen für die Rückeroberung des öffentlichen Raums und die Wertschätzung von Handarbeit. Mehr…

    Gestricktes Graffiti
    Stricken oder Häkeln ist nur etwas für Omas? Weit gefehlt. „Guerilla-Stricken“ wurde mittlerweile zur Straßenkunst und wird immer beliebter. Mehr…

    Street-Art to go
    Sind Graffiti urbane Kunst oder Sachbeschädigung? Beim Graffiti-Spaziergang durch Berlin-Kreuzberg erfährt man allerhand über die Motive der Sprüher.  Mehr…

    Poesie in der Öffentlichkeit
    Heute sind die Poeten in den Straßen unterwegs, sie kleben ihre Verse in den öffentlichen Raum und wollen damit vor allem den unbekannten Leser erfreuen: Guerilla Poetring.  Mehr…

    Themen auf jádu

    Heute ist Morgen
    Oder ist es umgekehrt?! Und war nicht auch gestern schon mal Morgen? In was für einer Welt wollen wir gerne leben? Und wie lange wollen wir warten, bis sie Wirklichkeit wird? Mehr...

    Im Auge des Betrachters
    … liegt die Schönheit. Da liegt aber auch die Hässlichkeit – und alles dazwischen. Als Betrachter sind wir jedoch nur selten allein. Und als Betrachtete sowieso nicht. Mehr...

    Höher, schneller, weiter
    Gewinnen. Besser werden. Den inneren Schweinehund überwinden. Verlieren. Aufgeben. Scheitern. Warum Sport? In einem gesunden Körper ein gesunder Geist? Klar, wollen wir alle. Ein paar Geschichten vom Sport. Mehr...

    Dazugehören
    Seit gesellschaftliche Akteure jeder Couleur ihre Forderung nach Integration einem Mantra gleich herunterbeten, gerät viel zu oft in Vergessenheit, dass Integration ein individueller Prozess ist, der auch von uns selbst etwas verlangt. Mehr...

    Themenarchiv
    Ältere jádu-Schwerpunkte findest du im Themenarchiv. Mehr...