Schauplatz Literatur in Deutschland

Ausstellung “August 1914. Literatur und Krieg“; © Literaturarchiv Marbach

1914: Die Literatur im Krieg

Wie der Erste Weltkrieg eine ganze Autorengeneration prägte.Mehr ...
Krimi-Autor Jörg Maurer; © Fischer Verlag

Buchtrailer – schöne bunte Allzweckwaffe?

In Zeiten von Facebook und Youtube setzen Verlage auf kurze Filme.Mehr ...
Jakob Hein; © Katharina Behling

Humorfeindlich? Deutsche Kritiker und komische Literatur

Vertreter des komischen Fachs werden konsequent gering geschätzt, klagen die Autoren Jakob Hein und Jürgen Witte. Geht es in den Feuilletons wirklich so engstirnig zu?Mehr ...
Terézia Mora, Preisträgerin des Deutschen Buchpreises 2013; © Claus Setzer

Vielfalt im Herbst – aktuelle deutsche Bucherscheinungen

Die Verlage wetteifern um Aufmerksamkeit. Wovon erzählen die aktuellen deutschsprachigen Romane, die im Herbst 2013 kurz vor der Frankfurter Buchmesse erschienen?Mehr ...
Chalid al-Chamissi; © Lenos

Ägyptens Literatur im Aufbruch

Aktuelle Romane aus Ägypten erzählen, wie Menschen ums tägliche Überleben kämpfen. Ägyptische Literatur gibt es in deutscher Übersetzung in vielen Variationen – vom Blog bis zum Gesellschaftsroman.Mehr ...
Foto: Arne Schneider

„Der Russe ist einer, der deutsche Bücher liebt?“

Auf der Leipziger Buchmesse 2013 diskutierten hierzu die Übersetzerin Maria Zorkaja, der Kritiker Alexej Mokroussow, der Verleger Michael Krüger, der Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann und Anne-Bitt Gerecke von Litrix.de.Mehr ...
Sylvia Asmus, Leiterin des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt; © Deutsche Nationalbibliothek/Stephan Jockel

„Das Thema Exil erlebt eine Renaissance“ – ein Interview mit Sylvia Asmus

Die Leiterin des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 spricht über den Stand der deutschen Exilforschung und darüber, warum die Themen Exil und Emigration aktuell eine Renaissance erleben.Mehr ...
Open Mike 2012; © gezett.de

Open Mike – Feuerwerk mit Buddha

Der Berliner Open Mike ging 2012 in seine 20. Ausgabe. Erstmals fand der Wettbewerb für junge deutschsprachige Prosa und Lyrik im Heimathafen Neukölln statt – angekommen ist er längst.Mehr ...
Poetry Slammer Finn-Ole Heinrich; © Fotograf: Dylan Thompson/ Quelle: www.finnoleheinrich.de

Literatur mit Eventcharakter: Poetry Slam

Wenn im Münchner Club „Substanz“ zum Poetry Slam geladen wird, kommen Hunderte von jungen Zuhörern. Aber nicht nur in den Metropolen treffen sich Literaten, um gegeneinander anzutreten.Mehr ...
Thea Dorn, Kurtatorin forum:autoren | © Literaturfest München, Foto: Volker Derlath

„Reise ins Ungewisse“ – Thea Dorn über das Literaturfest München

Nach Ilija Trojanow und Matthias Politycki tritt mit Thea Dorn 2012 eine Autorin und Kritikerin an, die sich als Kuratorin für das „Forum:Autoren“ besonders viel vorgenommen hat.Mehr ...
Bücher mit Krone; © Märchenland

Märchen- und Erzählfestivals in Deutschland

Gerade im Jahr des 200. Jubiläums der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm erfreuen sich Märchen- und Erzählfestivals einer großen Beliebtheit. Aber was ist eigentlich ein Erzählfestival?Mehr ...
Carolin Emcke; © Foto: Andreas Labes

Engagierte Literatur – die Welt beschreiben und verändern

Engagiert nennt man jede Form von Literatur, die nicht um ihrer selbst Willen entsteht, sondern ein politisches, soziales, religiöses oder ideologisches Ziel verfolgt.Mehr ...
© www.colourbox.com

Jenseits der Kaffeehaus-Romantik – österreichische Gegenwartsliteratur

Gewichtige Literaten prägten die österreichische Literatur im 20. Jahrhundert. Aber wie sieht es mit der Gegenwart aus?Mehr ...
Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Sprache-Heimat-Exil“ des internationalen Künstlerhauses Villa Waldberta in München mit Maynat Kurbanova, Adam Guzuev, Dirk Sager, Marie Bäumer (v.l.n.r.); Foto: Volker Derlath

Wie auf einem Boot – Leben von Schriftstellern im deutschen Exil

Das Writers in Exile-Programm des PEN-Zentrums Deutschland in Kooperation mit der deutschen Bundesregierung hilft in ihrer Heimat bedrohten Journalisten und Schriftstellern im Exil.Mehr ...
Die Gründerzeitvilla des Literaturhauses Lettrétage in Berlin; Foto: Lettrétage e. V.

Innovative Literatur in der Gründerzeitvilla – die Lettrétage in Berlin

Die literarische Szene in Berlin hat unzählige Lesebühnen. Eine ganz besondere ist das Literaturhaus Lettrétage in Kreuzberg.Mehr ...
Thomas Zandegiacomo Del Bel

Verse auf der Leinwand – das Berliner Poetry Film Festival

Wie vielfältig der Poesiefilm ist, zeigt alle zwei Jahre ein Festival in Berlin. Im Herbst 2012 geht es um den Länderschwerpunkt Polen.Mehr ...
Die Schweizer Fahne; © colourbox.com

Von Lausanne nach Graubünden – die Literaturszene der Schweiz

Um einen Einblick in die Vielfalt der aktuellen Schweizer Gegenwartsliteratur zu erhalten, reisen wir von Lausanne am Genfer See bis in die Graubündner Alpen.Mehr ...
Das Coverbild der deutsch-israelischen Literaturtage 2012; © Maud Meinel

Mikrokosmos Familie – deutsch-israelische Literaturtage in Berlin

beziehungsweise(n) lautet der Titel der vierten deutsch-israelischen Literaturtage, zu denen die Heinrich-Böll-Stiftung und das Goethe-Institut vom 25. bis zum 29. April 2012 nach Berlin einladen.Mehr ...
Verleihung des Joseph-Breitbach-Preises 2011 an Hans Joachim Schädlich. von links nach rechts: Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Ernst Josef Lehrer, Vorstand der Sparkasse Koblenz, Ruth Klüger, Laudatorin, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Hans Joachim Schädlich, Preisträger 2011, Herr Prof. Wilhelm, Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Egon Ammann, Präsident der Stiftung Joseph Breitbach. © Kulturamt der Stadt Koblenz

Muss das sein? – Über Literaturpreise in Deutschland

Jeden Tag werden in Deutschland durchschnittlich drei Literaturpreise vergeben. Hilft das der Literatur?Mehr ...
Der Autor Matthias Politycki, Kurator forum:autoren 2011, Literaturfest München © Mathias Bothor

Der Schriftsteller zum Anfassen – das „forum:autoren“ beim Literaturfest München

Der Autor und diesjährige Kurator Matthias Politycki im Interview über sein Konzept für das forum:autoren 2011.Mehr ...
Anne Birkenhauer bei der Arbeit. © privat

Vom Handwerk des Übersetzers – Anne Birkenhauer im Gespräch

Im Oktober 2011 erhält Anne Birkenhauer in Frankfurt den Jane Scatcherd-Preis für ihre Übersetzung des Romans Eine Frau flieht vor einer Nachricht.Mehr ...
Alexander Skipis; © Stephan Sasek

„Es formiert sich ein deutscher
E-Book-Markt“ – Alexander Skipis im Gespräch

Das E-Book etabliert sich langsam als Ergänzung zum gedruckten Buch – meint Alexander Skipis vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels.Mehr ...
Prosanova-Festival: „Inselsprachen“ mit Peter Neumann; Foto: Judith Grobe

Ein Pferd trabt aus dem Text heraus – Literaturfestivals in Deutschland

Das gesamte Jahr über finden in kleinen und großen Städten unzählige Literaturfestivals statt. Woher kommt dieser Trend?Mehr ...
Lange Buchnacht: Performance mit Catriona Shaw, Malve Lippmann in der NGBK; © gooeyTEAM

Poesie, Performance, Party: Literaturszene Berlin

Das tägliche Angebot an Autorenlesungen und Literaturgesprächen in Berlin ist kaum überschaubar. Um Publikum anzulocken, inszenieren die Veranstalter Literatur immer öfter als Event.Mehr ...
Brückenbauer für die deutschsprachige Literatur | © Colourbox.com

Brückenbauer für die deutschsprachige Literatur

Auch wenn die Vermittlung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur als mühsames Geschäft gilt, engagieren sich dafür doch eine ganze Reihe von Institutionen im In- und Ausland mit vielen Ideen und großem Enthusiasmus.Mehr ...
Rüdiger Safranski; © Wikipedia/ Hans Weingartz

„Das Romantische lebt weiter“. Rüdiger Safranski im Gespräch

Wie aktuell ist die Romantik? Mit Goethe.de sprach der Philosoph und Publizist Rüdiger Safranski darüber, warum die Online-Enzyklopädie Wikipedia romantisch ist – und Friedrich Schlegel dennoch nicht für sie geschrieben hätte.Mehr ...
Website der Literaturzeitschrift „[SIC]“; © [SIC] – Literaturverlag GbR

Große Ideen für kleines Geld – der Boom der Literaturzeitschriften

Die jungen Literaturzeitschriften boomen. Preise werden vergeben, neue Projekte gegründet. Drei der interessantesten Neugründungen stehen exemplarisch für ein neues Engagement junger, literaturinteressierter Menschen.Mehr ...
Heinrich von Kleist; © Wikipedia/Public Domain

Kleist ist tot, es lebe Kleist! Zum 200. Todestag des Dichters

2011 jährt sich das Todesjahr des großen deutschen Dichters Heinrich von Kleist zum 200. Mal. Eine Vielzahl von Veranstaltungen und eine breit angelegte Website widmen sich dem Jubiläum.Mehr ...
Illustration von Mathias Weber nach Motiven von F.J. Tripp aus „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Michael Ende erschienen im Thienemann Verlag; © Thienemann Verlag

Alles Gute, Jim Knopf! Der „feinste kleine Kerl“ wird 50

Die beiden haben Michael Ende berühmt gemacht und eine Insel mit zwei Bergen in die Kinderzimmer vieler Länder gebracht. Jim Knopf und sein Kumpel Lukas der Lokomotivführer feiern ihren Fünfzigsten.Mehr ...
Halma-Logo; © Halma Network

Der Literaturvernetzung auf die Sprünge helfen: Halma

Bei dem beliebten Brettspiel Halma springen Figuren über das Spielfeld und bilden eine Brücke. Es stand Pate für das Literaturnetzwerk gleichen Namens, das Autoren und Übersetzer aus ganz Europa in andere Länder reisen lässt.Mehr ...
Curt Meyer-Clason; © Lorenz Vierecke

„In eine neue Landschaft übersetzen“ – Curt Meyer-Clason

Curt Meyer-Clason, einer der wichtigsten Übersetzer lateinamerikanischer und portugiesischer Literatur, ist am 13. Januar 2012 in München verstorben. Eine Würdigung.Mehr ...
Logo des 10. Internationalen Literaturfestivals Berlin; © ilb

Literarische Weltreise – das 10. Internationale Literaturfestival Berlin

Am 15. September 2010 startete das 10. Internationale Literaturfestival Berlin. Goethe.de sprach mit Festivalgründer und Leiter Ulrich Schreiber.Mehr ...
Website zu den deutsch-israelischen Literaturtagen; © Goethe-Institut

„Heimat ist da, wo man privat sein kann.“ – Jenny Erpenbeck im Gespräch

„Heimat im Heute“ heißt das Motto Literaturtage, die im Mai 2010 deutsche und israelische Autorinnen und Autoren in Berlin zusammenbachten. Mit dabei: Jenny Erpenbeck.Mehr ...
Fontane Denkmal in Neuruppin; © Stadt Neuruppin

Fontane soll es richten – Fontane-Festspiele in Neuruppin

„Fontanestadt Neuruppin“ – so heißt die Geburtsstadt von Theodor Fontane offiziell. Nun wird dem berühmtesten Sohn der Stadt ein Festival gewidmet. Die Fontane-Festspiele sollen den Dichter in die Gegenwart holen.Mehr ...
Cover von „Axolotl Roadkill“; © Ullstein Verlag

Eine kurze Geschichte des Plagiats – zur Hegemann-Debatte

Als sich herausstellte, dass Helene Hegemann Textpassagen des Berliner Bloggers Airen kopiert hatte, ohne diese als Zitate zu kennzeichnen, folgte eine Debatte um Plagiate, Urheberrecht und Intertextualität.Mehr ...
Fix und Foxi mit iPhone; © Worldcopyright Rolf Kauka 1953/2000 und Promedia Inc. 2001/2010. Alle Rechte vorbehalten

Relaunch der Comic-Füchse – das neue „Fix & Foxi“

Mit dem Relaunch von „Fix & Foxi“ erstrahlt ein deutscher Comic-Klassiker neu. Die Macher Steve Jones und Martin Söffker sprechen über Füchse mit iPhones, Lupinchens Emanzipation und den digitalen Verkauf von Comics im Netz.Mehr ...
Marcello Backes; © Archiv des Autors

„Den Leser eines Landes zum Autor des anderen bringen.“ – Marcelo Backes im Gespräch

Der brasilianische Schriftsteller und Übersetzer Marcelo Backes erklärt im Gespräch, was ihn am Übersetzen fasziniert.Mehr ...
Jürgen Boos, Mei Zhaorong und Publikum, Foto: Andrea Pollmeier

Mit Mikroskop und Fernglas – China und Deutschland im Dialog

Trinkt China Deutschland die Milch weg? Verbaut Deutschland China die Städte? Ein Bericht vom Frankfurter Symposium „China und die Welt – Wahrnehmung und Wirklichkeit.“Mehr ...
Friedhelm Marx und Uwe Timm
Copyright: Pressestelle der Universität Bamberg

Wo sich Literatur und Wissenschaft begegnen – die Bamberger Poetik-Professur

Im Rahmen von Poetik-Professuren denken Schriftstellerinnen und Schriftsteller öffentlich über die Theorie und Praxis des Schreibens nach – und gewähren Studierenden wie der breiten Öffentlichkeit besondere Einblicke in den Literaturbetrieb der Gegenwart.Mehr ...
Screenshot von www.literaturport.de

Wo Literatur zugleich ankert und in See sticht – Literaturport

2006 ist www.literaturport.de als Online-Anlaufstelle für Literatur gestartet. Seither wächst das Angebot und mit ihm die Zahl der Schriftsteller, die es mitgestalten. 2008 ist das umfangreiche Rechercheinstrument mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet worden.Mehr ...
Kenzaburo Oe hält einen Vortrag zum zehnjährigen Bestehen der Samuel-Fischer-Gastprofessur; © Freie Universität Berlin/Stephan Töpper

Literaten an der Uni: Die Samuel-Fischer-Gastprofessur in Berlin

Die Samuel-Fischer-Gastprofessur an der FU Berlin hatten schon Feridun Zaimoglu, Raoul Schrott oder Kenzaburo Oe inne. Sie dient der kritischen Reflexion über die Literaturen der Welt. Ihren Unterricht gestalten die Autoren oft originell. Da werden Seminare schon mal zu Telefonkonferenzen oder Talkshows.Mehr ...
Der Posiefilm als Bindeglied zwischen Posie und Alltag Copyright: Filmwerkstatt

Poesie und Alltag – die Rückkehr des Poesiefilms

Die Lyrik hat es schwer im Land von Goethe, Schiller und Heine. Zu wenig Käufer, klagen Händler und Verleger. Doch dem Gedicht naht Hilfe: Der Poesiefilm ist zurück.Mehr ...
Weitere Artikel

Residenzprogramme des Goethe-Instituts

Foto: iStockphoto Richard Prudhomme
„Raum für neue Perspektiven“ – Informationen rund um die Residenz-
programme weltweit

Weblog: rosinenpicker@goethe.de

Neues vom deutschen Buch- und Medienmarkt: Bücher, Hörbücher und CDs aus der Welt der Belletristik, des Sachbuchs und der Musik

Dossier: Autoren unterwegs

In der Reihe „Autoren unterwegs“ stellen deutsche und französische Autoren Orte des jeweils anderen Landes vor, die für ihre schriftstellerische Arbeit wichtig sind.

Bücher, über die man spricht

Neuerschei-
nungen auf dem deutschen Buchmarkt, vorgestellt durch Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse.

Dossier: Buch. Form. Inhalt.

Der Buchmarkt ist rasanten Veränderungen unterworfen – in Deutschland und in Russland. Gleichzeitig scheint inhaltlich schon alles gesagt. Aber stimmt das wirklich?

Kinder- und Jugendbuchportal

Deutsch­sprachige Literatur für Kinder und Jugendliche

New Books in German

Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt

Ausschreibung: ZEBRA Poetry Film Festival

Das ZEBRA Poetry Film Festival schreibt zum 7. Mal den Wettbewerb um die besten Poesiefilme aus. Eingereicht werden können Kurzfilme, die auf Gedichten basieren. Bewerbungsschluss: 25. April 2014

kutub:na

Das Magazin für Verleger in der arabischen Welt stellt neue deutschsprachige Bücher zur Übersetzung ins Arabische vor.

Twitter

Aktuelles aus Kultur und Gesellschaft in Deutschland


Onlineplattform für Bücher von unabhängigen Verlagen