Reykjavik: Writer-in-Residence-Programm

Wer: Autoren/-innen aus Deutschland

Sparte: Literatur

Dauer: 6 Wochen

Von 2012 an vergibt das Goethe-Institut Dänemark in Zusammenarbeit mit der UNESCO-Literaturstadt Reykjavik jährlich zwei Stipendien an deutsche Autoren aus den Bereichen Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Comic-Künstler.

Ziel dieser Literaturstipendien ist es, dem Stipendiaten die Gelegenheit zu bieten, Recherchen, Anregungen und Arbeitsideen zu einem literarischen Projekt durchzuführen, welches das Land Island als Ausgangspunkt oder Inspirationsquelle zur Grundlage hat.

Der sechswöchige Aufenthalt bietet darüberhinaus die Chance, die Literaturszene vor Ort kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen, genauso wie Ideen und Anregungen mit isländischen Kollegen auszutauschen. In einem Blog-Projekt können die eingeladenen Autoren parallel von ihren Erfahrungen in Reykjavik berichten.