Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Amirah Tajdin
Goethe-Institut

Amirah Tajdin
Negotiating Liberation

Film, 16 mm, UAE 2021
The music of the lovers on screen is a melancholic exploration of how the very act of expressing private love is a form of quiet rebellion against the loneliness of immigrant life outside one’s home country.

Amirah Tajdin | ist eine kenianische Künstlerin und Filmemacherin.

Amirah Tajdin © Amirah Tajdin Sie absolvierte die Rhodes University mit einem Bachelor of Fine Art (Fotografie) in Südafrika und dem Goucher College Maryland (USA).

Über einen Zeitraum von zehn Jahren des Filmemachens hat sie durch ihre starke visuelle Sprache sowohl in ihrer kommerziellen als auch in ihrer filmischen Arbeit einen charakteristischen Stil entwickelt, der Realität mit Fiktion verbindet. Ihre Markenkampagnen, Modefilme, Musikvideos und TV-Kampagnen für Marken wie Cadillac, Saudi Telecom, Bloomingdales, Virgin Mobile, Pepsi und den Louvre Abu Dhabi machen einen Teil ihres Portfolios aus. Letzteres ist eine Fallstudie für TBWA / RAADs Cannes Golden Lion für "The Highway Gallery Project". Ihr Branded Content-Film “SISTERHOOD: ACTION for Girls Who Code” war Finalist des Tribeca X Award 2019.

Amirah Tajdin ist Stipendiatin des Sundance Institute und damit die erste kenianische Regisseurin, die sowohl für die Screenwriters Lab (Utah, 2017) als auch für das Director's Lab (Utah, 2018) für ihren Spielfilm ausgewählt wurde, der aktuell in Arbeit ist.

Ihr Kurzfilm „Marea di Tierra“ war im Hauptwettbewerb bei Sundance (2016) und Cannes Director's Fortnight (2015) und wurde weltweit auf über 20 Festivals gezeigt. Sie hat auch verschiedene preisgekrönte und nominierte Kurzfilme sowie Dokumentarfilme in Spielfilmlänge gedreht.

Amirah Tajdin bildet die kreative Hälfte von SEVEN THIRTY Films, einer in Afrika ansässigen Indie-Produktionsfirma, die sie 2011 zusammen mit ihrer Schwester, der Produzentin Wafa Tajdin, in Nairobi gegründet hat. Sie wird für Werbespots von RadicalMedia (London & Berlin), Scheme Engine (New York & LA) und Loveboat (Paris) vertreten. Sie ist weltweit für Musikvideos von Scheme Engine vertreten.


Film: Negotiating Liberation

Amirah Tajdin
Goethe-Institut
Top