Aufgaben und Ziele

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Aufgaben und Ziele Foto: Goethe-Institut/Stefan Meisel

Das Goethe-Institut Côte d'Ivoire

Die kulturelle Programmarbeit des Goethe-Instituts unterstützt ganz unterschiedliche Formen künstlerischen Ausdrucks im Bereich bildende Kunst, Theater, Film, Tanz, Literatur. Unser Ziel ist es lokale Kulturszenen zu unterstützen, den Austausch mit Kulturschaffenden und Partnern aus Deutschland zu fördern und den pan-afrikanischen Dialog zu vertiefen. Fortbildungsangebote und diskursive Formate bilden integralen Bestandteil der Programmarbeit zur Stärkung der lokalen Szenen nach Jahren der Krise.

Die Sprachabteilung bietet Deutschkurse im Institut und außerhalb an. Sie betreut die ca. 1300 Deutschlehrkräfte des Landes und arbeitet dabei eng mit dem Erziehungsministerium und anderen Partnern zusammen. Es besteht ein großer Bedarf an Bildungskooperationen in Côte d’Ivoire mit knapp 250.000 Schülerinnen und Schülern im Land, die Deutsch als zweite Fremdsprache lernen, ca. 70 Deutschclubs und 4 engagierte PASCH Schulen. Das Goethe-Institut in Abidjan ist zudem zuständig für Bildungskooperationen in Mali, Guinea und Burkina Faso, vertreten durch eine Expertin für Unterricht mit Sitz in Ouagadougou.

Der Bereich „Information und Bibliothek / Kultur und Entwicklung“ arbeitet mit Kultur- und Bildungsinstitutionen zusammen und engagiert sich im Kontext von Qualifizierungsangeboten und dem Aufbau von Netzwerken. Die aktuellen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Leseförderung, Oralität und Medienkompetenz. Die Bibliothek bietet ein umfassendes Angebot an Informationen und Medien über Deutschland auf Französisch und Deutsch. Über die Onleihe können E-Books und andere elektronische Medien ausgeliehen werden.

Über seine Tätigkeiten in Abidjan und in Côte d’Ivoire hinaus hat das Institut eine subregionale Zuständigkeit für Burkina Faso, Mali, Sierra Leone, Liberia, Guinea, Benin und Niger und arbeitet dort eng auch mit deutschen Botschaften und anderen deutschen Institutionen zusammen. In Burkina Faso ist das Goethe-Institut in der Kulturarbeit vertreten durch das Verbindungsbüro in Ouagadougou, in Mali besteht eine enge Kooperation mit der Kulturgesellschaft CCGM in Bamako (Cercle Culturel Germano-Malien).