Theater Das liegt im Blut

Gifty Wiafe (c) Ralf Emmerich / Cactus Junges Theater

Fr, 01.09.2017

Goethe-Institut Ghana

30 Kakramadu Road
Cantoments, Accra

Ghana-Premiere der Solo-Performance

Am 1. September wird am Goethe-Institut die ghanaische Uraufführung eines Stückes der in Deutschland lebenden, ghanaischen Schauspielerin Gifty Wiafe stattfinden.
Das Stück mit dem Titel „It is in the Blood“ ist das Ergebnis einer achtzehnmonatigen Zusammenarbeit des Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana) und des Cactus Junges Theater (Deutschland).
 
Die erfahrene Schauspielerin füllt den Abend mit einer hypnotisierenden Mischung aus Tanz, Humor, Musik und Geschichten. Die Botschafterin zwischen Kulturen und Kontinenten nimmt ihre Zuschauer auf eine einzigartige Achterbahnfahrt mit.
Sie behandelt auf dieser Reise universelle Themen, verbindet die Punkte ihrer eigenen Biographie mit den Themen Migration, Kultur und nationaler Identität, Gier, Umweltschutz und Geschlechterperspektiven. 
 
Die Zuschauer werden eingeladen, sich in die Schuhe einer anderen Person zu begeben und die Kraft einer Kunst zu erleben, in der das Andere, die Diversität nicht als Gefahr gesehen, sondern zelebriert werden.
 
Als Aufführungsorte vorgesehen für diesen September sind die School of Performing Arts, University of Ghana (Legon, 7. & 8. September), das Haduwa Bamboo Theatre (Apam, 12. September), die Wesley Girls Senior High School (Kumasi, 16. & 17. September), das Holy Cross Parish (Tamale, 19. & 20. September), die Our Lady of Lourdes Cathedral (Yendi. 22. & 23. September) und die Goldfields School Complex (Tarkwa, 26. September).
 
Am Freitag, den 29. September kehrt die Produktion an das Goethe-Institut zu einer finalen Aufführung zurück. Regie führt Barabra Kemmler. Petra Kindler ist Drehbuchautorin, Fran Sam der Choreograph und Henry Nyadiah ist für Licht und Sound verantwortlich. 
 
Die Theatertournee wird vom Cactus Junges Theater, dem Goethe-Institut Ghana sowie Sisimbom gefördert. 
 
 

Zurück

Theater Das liegt im Blut

Gifty Wiafe (c) Ralf Emmerich / Cactus Junges Theater

Fr, 01.09.2017

Goethe-Institut Ghana

30 Kakramadu Road
Cantoments, Accra

Ghana-Premiere der Solo-Performance

Am 1. September wird am Goethe-Institut die ghanaische Uraufführung eines Stückes der in Deutschland lebenden, ghanaischen Schauspielerin Gifty Wiafe stattfinden.
Das Stück mit dem Titel „It is in the Blood“ ist das Ergebnis einer achtzehnmonatigen Zusammenarbeit des Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana) und des Cactus Junges Theater (Deutschland).
 
Die erfahrene Schauspielerin füllt den Abend mit einer hypnotisierenden Mischung aus Tanz, Humor, Musik und Geschichten. Die Botschafterin zwischen Kulturen und Kontinenten nimmt ihre Zuschauer auf eine einzigartige Achterbahnfahrt mit.
Sie behandelt auf dieser Reise universelle Themen, verbindet die Punkte ihrer eigenen Biographie mit den Themen Migration, Kultur und nationaler Identität, Gier, Umweltschutz und Geschlechterperspektiven. 
 
Die Zuschauer werden eingeladen, sich in die Schuhe einer anderen Person zu begeben und die Kraft einer Kunst zu erleben, in der das Andere, die Diversität nicht als Gefahr gesehen, sondern zelebriert werden.
 
Als Aufführungsorte vorgesehen für diesen September sind die School of Performing Arts, University of Ghana (Legon, 7. & 8. September), das Haduwa Bamboo Theatre (Apam, 12. September), die Wesley Girls Senior High School (Kumasi, 16. & 17. September), das Holy Cross Parish (Tamale, 19. & 20. September), die Our Lady of Lourdes Cathedral (Yendi. 22. & 23. September) und die Goldfields School Complex (Tarkwa, 26. September).
 
Am Freitag, den 29. September kehrt die Produktion an das Goethe-Institut zu einer finalen Aufführung zurück. Regie führt Barabra Kemmler. Petra Kindler ist Drehbuchautorin, Fran Sam der Choreograph und Henry Nyadiah ist für Licht und Sound verantwortlich. 
 
Die Theatertournee wird vom Cactus Junges Theater, dem Goethe-Institut Ghana sowie Sisimbom gefördert. 
 
 

Zurück