Workshop Keine Angst vorm Sprechen!

Seitenansicht eines Mannes und einer Frau, zwischen ihnen sieht man viele Buchstaben die durcheinander wirbeln. © Goethe-Institut

Fr, 13.03.2020

Goethe-Institut Amsterdam

Herengracht 470
Amsterdam

„Ich unterrichte meine Schüler nicht. Ich schaffe Bedingungen, unter denen sie lernen können.“ Albert Einstein

Inhalt des Workshops
Wir wollen alle die richtigen Bedingungen schaffen, unter denen wir die Sprechfertigkeit im DaF-Unterricht schulen. Erleben Sie einen lebhaften und abwechslungsreichen Workshop, bei dem handlungsorientiert gearbeitet wird, um über folgende Fragen zu reflektieren.
  1. Wie erreiche ich "echte" Kommunikation im Klassenzimmer?
  2. Wie kann ich Sprechen in einer großen Gruppe (20-30 Schüler) üben?
  3. Wie bringe ich meine Schüler zu einem Gespräch, das über einen Satz hinausgeht?
  4. Wie kann ich die Übungsphase gestalten, so dass das Sprechen schrittweise geschult wird?
Ziele des Workshops
Die Teilnehmer*innen
  • reflektieren über ihre eigene Unterrichtspraxis.
  • lernen unterschiedliche Übungs- und Aufgabenformen kennen, die man in größeren Gruppen einsetzen kann
  • können das Sprechen schrittweise mit den Schülern üben. 
Im Laufe des Workshops werden wir gemeinsam unterschiedliche Übungsformen ausprobieren und über ihren Einsatz im Unterricht reflektieren.
 
Referentin
Solwan Abohasha, in Deutschland geboren, arbeitet als DaF-Dozentin, Prüferin und Seminarleiterin für das Goethe Institut Niederlande. Seit 2006 arbeitet sie auch als Ausbildungslehrerin und Onlinetutorin an unterschiedlichen Goethe Instituten in der EMEA-Region (Goethe Institut Deutschland, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Marokko, Ägypten und DSUT Teheran).

Anmeldung
Frühzeitiges Anmelden sichert einen Platz! Auf Ihre Anmeldungen freut sich: Patricia.Tilkorn@goethe.de

Teilnahmegebühr
Diese Werkstatt ist Teil der Reihe "Werkstatt Deutsch 2020".
  • pro Werkstatt € 70
  • bei drei Werkstätten insgesamt € 190
  • bei sechs Werkstätten die sechste Werkstatt gratis
Der Teilnahmebeitrag wird vor Ort mit der Bankkarte gezahlt ("pinnen").
Die Ermäßigung wird beim Besuch der dritten und der sechsten Werkstatt verrechnet.

Zurück