Fawad Khan (Pakistan), Elmira Bahrami (Deutschland), Jakob Weiss (Deutschland) THE PLAYLIST

Rehearsals
Foto: Sunil

Die Folter-Playlist der CIA, eine Playlist westlicher (Pop-)Musik, die als Folterinstrument der Gefangenen in Guantanamo diente, gespielt von traditionellen pakistanischen Musiker*innen, bildet den Rahmen für die performative Auseinandersetzung mit den Folgen des “War on Terror” und der Globalisierung. Eine politische Musik-Performance, in Kooperation zwischen pakistanischen und deutschen Künstler*innen, inspiriert von Recherchen in Pakistan sowie den Büchern Das Guantanamo Tagebuch von Mohamedou Ould Slahi, Fünf Jahre meines Lebens von Murat Kurnaz und Der CIA Folterreport. Eine schockierende und berührende Mischung aus Pop, Tradition und Grausamkeit.

THE PLAYLIST ist eine Reflexion über Unterschiede und Gemeinsamkeiten islamischer und christlicher Werte und Traditionen, über Kapitalismus und Extremismus. Ein interdisziplinäres Projekt, in dem sich musikalische und gesangliche Elemente mit performativen Texten, Spiel- und Tanzszenen abwechseln, durchbrochen von dokumentarischen Videos eigener Recherchen in Pakistan.
 
Forschungsteam: Elmira Bahrami, Jakob Weiss, Sunil Shankar, Fawad Khan |  Text: Fawad Khan | Regie: Fawad Khan, Jakob Weiss | Choreographie: Sunil Shankar | Musik: Elmira Bahrami | Performance: Fawad Khan, Elmira Bahrami, Sunil Shankar, Joshinder Chagger | Musikalische Leitung: Yusuf Kerai | Musikinterpreten: Ahsan Bari (Gesang), Shehroze (Sitar, Gesang) | Design: Jakob Weiss | Kostüm: Erum Bashir |  Licht: Zain Ahmed | Unterstützt von: Goethe-Institut, Internationaler Koproduktionsfonds

Aufführungstermine

Dieses Projekt ist Teil der Runde 5 des Internationalen Koproduktionsfonds, Jahr 2018.

31.03. - 02.04.2019 Premiere und weitere Performances beim NAPA International Theatre Festival, Karachi (Pakistan)

August/September 2019 Deutsche Premiere, Berlin (tbc)

THE PLAYLIST 491327 Foto: Sunil