Häufig gestellte Fragen

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen zusammengestellt, die Sie in Anrufen, E-Mails oder bei Veranstaltungen an uns richten. Jetzt können Sie die Antworten hier unten auf unserer Webseite lesen. Falls Sie andere/weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu schreiben, uns anzurufen oder zu besuchen. Wir sind ein offenes Haus und immer für Sie da.  
 

Bibliotek und Information

Besuchen Sie unsere Website goethe.de/schweden 
Unter "Veranstaltungen" finden Sie unsere kommenden Veranstaltungen und wie Sie sich für diese anmelden können. 
  • Anmeldung über das Portal Eventbrite: Klicken Sie auf den Link "Anmeldung" und wählen Sie zuerst wie viele kostenlose Tickets Sie bestellen möchten. Danach geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann eine Bestätigungs-Email. Wenn Sie möchten, können Sie uns auch auf Eventbrite folgen.
  • Wenn es sich um einen Ticket-Link handelt, klicken Sie darauf und folgen Sie den Anweisungen. 

Wir verfügen nur über einen begrenzten Platz in unserer Bibliothek. Daher können wir auf absehbare Zeit leider keine Bücherspenden annehmen. 
 

Auch wenn das Personal des Goethe-Instituts keine Übersetzungen vornimmt, bietet die Bibliothek des Goethe-Instituts eine große Sammlung an Nachschlagewerken mit weitem Spektrum. Außerdem verfügt die Bibliothek über zahlreiche Wörterbucher.

Bitte besuchen Sie unsere Website zur Übersetzungsförderung für weitere Informationen.

Kulturprogramm

Die Goethe-Institute im Ausland definieren Schwerpunkte für ihre kulturelle Programmarbeit. Die konkreten Projekte entstehen dann in enger Kooperation mit lokalen Institutionen (sowohl staatlichen als auch aus der freien Szene) und Einzelpersonen (Künstler*innen, Kurator*innen, Musiker*innen, Regisseur*innen, Journalist*innen etc.). Mit diesen Partner*innen entwickeln die Institute gemeinsame Konzepte, die grundsätzlich alle Sparten und Epochen der deutschen Kultur thematisieren können. Im Vordergrund stehen jedoch Projekte, die dazu beitragen, innovative ästhetische und inhaltliche Positionen in der deutschen Gegenwartskulturszene im Ausland vorzustellen. 

Die Institute im Ausland werden von der Kulturabteilung in der Zentrale des Goethe-Instituts in München beraten, der auf der Basis sorgfältiger Szenebeobachtung Hintergrundinformationen bereitstellt. Die einzelnen Arbeitsbereiche („Bildung und Diskurse“, „Literatur und Übersetzungsförderung“, „Film, Fernsehen, Hörfunk“, „Theater und Tanz“, „Bildende Kunst“ sowie „Musik“ werden von unabhängigen Beiräten unterstützt, dem renommierte Persönlichkeiten aus der deutschen Kunstszene angehören. 

Unser Schwerpunkt liegt auf der Begegnung mit zeitgenössischer Kunst und Kultur aus Deutschland. In unseren Veranstaltungen und Projekten verknüpfen wir aktuelle Diskurse aus Deutschland, Schweden und darüber hinaus. Dabei legen wir Wert auf Kooperationen mit Partnerinstitutionen in Deutschland und in Schweden. Unsere Partner beteiligen sich konzeptionell und mit ihren Ressourcen (Personal, Finanzen, Räumlichkeiten).  Wie die meisten Institutionen planen auch wir unsere Vorhaben in der Regel mehr als ein Jahr im Voraus. 

Wir sind kein Sponsor, sondern arbeiten mit Partnerinstitutionen in Deutschland und in Schweden und entwickeln gemeinsam Projekte. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit beteiligen wir uns personell, logistisch und finanziell an Vorhaben. 
 

Ansprechpartner*innen für Kulturprojekte im Ausland sind die Goethe-Institute vor Ort. Auf Grundlage ihrer Schwerpunkte und Ziele entscheiden sie, ob bestimmte Projektvorhaben in ihre jeweilige Programmplanung passen. Die Auslandsinstitute sind grundsätzlich offen für Projektideen, die von Kulturschaffenden aus Deutschland oder auch von Partner*innen aus dem Gastland an sie herangetragen werden. Voraussetzung für die Zusammenarbeit ist jedoch, dass das Goethe-Institut von Anfang an in die Konzeption und Planung eines Projekts einbezogen wird. So kann es sich aktiv inhaltlich einbringen. Das Goethe-Institut ist nicht in der Lage, kurzfristig zur Deckung von Finanzierungslücken bei Kunstprojekten Dritter beizutragen. 
 

 

Deutschprüfungen

Informationen zu den Deutschprüfungen finden sie hier.

Deutschkurse

Mehr Information zu den Online-Deutschkursen finden Sie hier.

Deutsch unterrichten

Ja, das Goethe-Institut Schweden bietet ein Standardpaket (1 x Deutschlandkarte, 1 x Poster Deutschland. Kennen. Lernen, 5 x Posters Deutsche Landschaften und Städte) an, das Sie kostenlos bestellen können. Innerhalb des Regierungsbezirks Stockholm (‚Region Stockholm‘) verschicken wir keine Pakete; Deutschlehrer*innen in Stockholm können nach Absprache ein Paket in unserer Bibliothek abholen.  
 

Leider können wir Ihnen hier nicht weiterhelfen.

Ja, das ist möglich und auch kostenlos. Bitte wenden Sie sich an Viking Peterson: viking.peterson@goethe.de  

Ja, bitte gehen Sie auf goethe.de/fortbildung, wo Sie sowohl Onlinekurse wie auch präsentische Seminare in Deutschland finden können.   

Ja, Sie können sich für ein Stipendium des Goethe-Instituts oder des EU-Förderprogramm Erasmus+ bewerben. Mehr erfahren Sie hier

Leider nein. Bitte wenden Sie sich an ‚Arbetsfömedlingen‘ (arbetsformedlingen.se) oder an eine andere Arbeitsvermittlung.  
 

Wir können Ihnen nicht die Planung Ihres Unterrichts abnehmen, stehen aber gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Außerdem bieten wir zahlreiche Fortbildungen an.    

Folgen Sie uns