Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Lomé, Togo
Origin – Die Rückkehr von Dzitri

Berühmte Persönlichkeiten aus Togo
© Dagmawi Bedilu

QR Code für Origin © Enter Africa ORIGIn

Das Spiel aus Lomé nimmt dich mit auf eine Reise zu historischen Orten der Stadt, um den Geist von Dzitri wieder zu beleben. Löse verschiedene Rätsel und erfahre Fakten aus Lomés Vergangenheit, um so gegen das Vergessen anzukämpfen.

Scanne den QR Code mit der Enter Africa App und fange an zu spielen!

 

Lomé ist die Hauptstadt von Togo. Die Stadt an der Atlantikküste des westafrikanischen Staates wurde im 18. Jahrhundert von den Ewe gegründet. Ihr Name geht zurück auf den Begriff „Alotimé“, was in Ewe "in der Mitte der Alo-Pflanzen" bedeutet – eine Pflanze, die noch heute im südlichen Togo für ihre Heilkraft bekannt ist.

Erinnerungen an die Vergangenheit

Wie die meisten afrikanischen Länder hat Togo im 19. und 20. Jahrhundert eine schmerzvolle Kolonialisierung erfahren. Deutsche Kolonialisten nahmen Togo und die Voltaregion zuerst im Jahr 1884 ein. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Gebiet zwischen Großbritannien und Frankreich aufgeteilt, bis der französischsprachige Teil – das heutige Togo - 1960 Unabhängigkeit erlangte. Während der Kolonialzeit wurden Togos Bodenschätze ausgebeutet, allen voran wertvolles Phosphat. Diese Vergangenheit belastet Togos Erinnerung an die eigene Kulturgeschichte und Identität. Das Land ist außerdem sehr divers: Die 7,8 Millionen Einwohner haben verschiedene ethnische Hintergründe, die größten Gruppen sind die Kwa, Gur, Hausa und Fulbe.

All diese Gruppen kommen in der Hauptstadt zusammen, die in den letzten Jahrzehnten auf 2 Millionen Einwohner angewachsen ist. Lomé ist heute eine moderne Großstadt. Einnahmen durch Phosphat haben dabei geholfen den neuen Hafen, die Universität, Hotels und Bürogebäude zu bauen. Das Enter Africa Team aus Lomé hat den Eindruck, dass mit diesen Veränderungen das Bewusstsein um die Vergangenheit abnimmt – was sie als Gefahr für eine inklusive Zivilgesellschaft ansehen.

Origin – die Rückkehr von Dzitri

Aus diesem Grund hat das Team ein Spiel entwickelt, das die Spieler näher an die Geschichte der Stadt heranführt. Als Spieler lernst du die legendäre Figur Dzitri kennen, ein respektierter und beliebter Jäger und König der Vergangenheit. Die Geschichte beginnt damit, dass Dzitri mit seinen Vorfahren einen Pakt geschlossen hat, um das Wohlergehen von Lomé sicherzustellen. Generation um Generation vergessen die Menschen Dzitri jedoch mehr und mehr. Eines Tages träumt der junge Edoh – ein entfernter Nachfahre Dzitris – von dem alten Geist, der ihn um Hilfe bittet und ihn auf eine Reise schickt, um das Wissen um Togos und insbesondere Lomés Geschichte wieder zu den Einwohnern zurück zu bringen.

Auf dieser Reise stellt sich Edoh verschiedenen Aufgaben und Rätseln und reist zu kulturell und historisch wichtigen Orten in Lomé, etwa zum Unabhängigkeitsplatz, zum Nationalmuseum oder der Kathedrale Sacre-Coeur de Lomé. Auch Naturparks, zum Beispiel die Lagune de Bê oder der Strand spielen eine Rolle. Nur indem Edoh die Herausforderungen meistert, kann er das Geschichtswissen in der Stadt wiederherstellen.

Warum sollte ich das Spiel spielen?

Das Spiel „Oigin – die Rückkehr von Dzitri“ verwandelt Geschichtsunterricht in eine spielerische Erfahrung. Die Spieler erfahren Fakten über Togos Vergangenheit und reflektieren die Konsequenzen der Kolonialisierung für die Stadt Lomé und ihre Bewohner. Das ist nicht nur für Togolesen, sondern auch für Besucher interessant, weil es eine neue Perspektive und ein tiefergehendes Verständnis historischer Monumente und kultureller Praktiken ermöglicht.

Das Team aus Togo

Jerry Doe-Orlando, Edem Koffi Ntouvi, Komi Dzifa Wodoufia, Koami Parfait Sedjro, Mawunyo Charles Amega, Hervé Ulrich Adeolla Adeyemi, Igor Didier Gavi, Yam'ndie Mathieu Kombate, Mawunyo Sylvanus Dankou, Woeledji Komlan Pierre-Paul Junior Awoussi, Yao Essebue Gael Fernand Zounon, Bayili Wanim Osseyi, Gnim Aymar Pere, Komivi Edem Denis Odoh, Pio Jules Tchedou, Deyfou-Lah Sani Bah-Traore
Das Team aus Togo© Dagmawi Bedilu

 

Top