Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Ouagadougou, Burkina Faso
Sankofa

Teammitglieder aus Ouagadougou, Burkina Faso
Teammitglieder aus Ouagadougou, Burkina Faso | © Dagmawi Bedilu

QR Code für Sankofa © Enter Africa SANKOFA

Stelle dich zusammen mit Prinz Riva gegen einen Energiegiganten - und gehe so eine der größten Herausforderungen Burkina Fasos im Zeitalter der Globalisierung an: eine nachhaltige und sozial verträgliche Energieversorgung. 

Scanne den QR Code mit der Enter Africa App und fange an zu spielen!

Solarenergie in Burkina Faso

Burkina Faso plant zurzeit die größte Solarkraftanlage in Westafrika zu bauen, um die Energieversorgung des Landes zu verbessern. Mit mehr als 3000 jährlichen Sonnenstunden gehört Burkina Faso zu den heißesten Ländern auf dem afrikanischen Kontinent – Solarenergie ist also eine vielversprechende, erneuerbare Energiequelle. Dennoch sind bislang nur 20 Prozent der über 18 Millionen Einwohner an das Stromnetz angeschlossen. Das Enter Africa Team aus Ouagadougou möchte dieser Herausforderung begegnen: Sie sind überzeugt, dass Wandel mit den Traditionen und Werten der Gesellschaft einhergehen muss. Doch wie können die eigenen Wurzeln im Angesicht der Globalisierung respektiert werden?

Riwen gegen SonamOS

Die Hauptfigur in „Sankofa“ ist der junge Prinz Riwen, der nach zehn Jahren Studium und Arbeit im Ausland nach Burkina Faso zurückkehrt. Riwen kennt sich aus mit Technologien und merkt bei seiner Rückkehr schnell, dass das Land sein Energiepotential nicht wirklich ausnutzt, weil negative Mächte den Entwicklungsprozess verlangsamen. Dank seiner Hacking-Fähigkeiten kann Riwen den Schurken identifizieren: Die Firma SonamOS. Doch er bemerkt auch: Um das Problem zu bekämpfen, muss er zu seinen Ursprüngen zurückkehren und die Werte und Traditionen der Gesellschaft in Burkina Faso neu erlernen, zu denen er über die Jahre die Verbindung verloren hat. So sind die Kontrolltürme, die er für das Spiel aktivieren muss, jeweils an historischen Orten der Stadt zu finden. Als Spieler machen wir uns deshalb auf eine Reise durch Ouagadougou und besuchen zum Beispiel den Königlichen Palast.

Die Figuren

Riwen ist nicht allein auf seiner Mission. Garango, der Fahrer, den wir zu Beginn des Spiels kennenlernen, wird zur rechten Hand des Superhelden, ein vertrauenswürdiger Partner, der Riwen beschützt und durch das Spiel begleitet. Außerdem gibt es Kuka, einen alten weisen Mann, der uns von Zeit zu Zeit mit Hinweisen versorgt. Eine andere Figur ist die Agentin X, eine Prinzessin der Mossi, die die weibliche Kämpferin repräsentiert und wichtige Informationen an Riwen weitergibt.

Evelia Gadegbeku über das Spiel und die Charaktere:

Warum sollte ich Sankofa spielen?

„Sankofa“ bietet uns nicht nur Informationen über die aktuellen Herausforderungen der Energieversorgung in Burkina Faso, sondern bringt uns auch zu kulturellen und historischen Orten in Ouagadougou. So verbindet das Spiel die Chancen des Wandels und der Innovation mit dem Respekt vor Werten und Kulturen der Gesellschaft in Burkina Faso.

Das Team aus Burkina Faso

Evélia Essenam Gadegbeku, Haroun Yasser Sangare, Alain Romuald Kpoda, Schadrac Ky, Odilon Yann Simpore, Zoulfaou Dankourma, Jacob Ibrahim Konfe, Damoh Gérard Blamsia, Yaziid Konate
Das Team aus Ouagadougou, Burkina Faso© Dagmawi Bedilu

Top