Cheryl Ong © Cheryl Ong
Nusasonic in Yogyakarta

Cheryl Ong | Singapur

Cheryl Ong ist eine Perkussionistin, die in den Bereichen Musik und Bildung aktiv ist. Sie tritt regelmäßig mit der Avantgarde Rock-Gruppe The Observatory auf. Sie spielte auch mit SA, einem Trio, das traditionelle chinesische Instrumente mit Elektronika vereint.
 
Als Stipendiatin des National Arts Council Arts Bursary machte Cheryl ihren Abschluss in Chinesischer Perkussion am Central Conversatory für Musik in Peking. Obwohl klassisch trainiert, kämpft Cheryl stetig mit der Tatsache, dass klassische Musik kontrovers und in ihrer Rolle beschränkt sein kann. Cheryl ist es leid, nur eine Technikerin zu sein und hat in den letzten Jahren improvisatorische und experimentelle Praktiken erforscht, um neue Ideen und Klänge zu finden. Sie ist immer bereit zu spielen, gegen Trends anzukämpfen und sich dabei wirtschaftlich am Leben zu erhalten.
 
Zu ihren jüngsten Auftritten gehören eine gemeinsame Online-Performance mit skandinavischen Musikern und andere in Singapur inszenierte Kooperationsprojekte wie „Folly of a Garden“ mit der Arts Fission Dance Company, „Lao Jiu- The Musical“ mit The Theatre Practice, „Tribal Gathering: Ein alternatives Ensemble“, ein Musikprogramm bei The Substation und als einer der Live-Darsteller in Zai Tangs eindringlicher „Spectre“-Installation beim Singapore International Festival of the Arts im Jahr 2017. Cheryl spielt auch auf der Label-Veröffentlichung von Syrphe, Not Your World Music: Noise in SouthEast Asia, welche als begleitende Kompilation zum gleichnamigen Buch 2016 von Cedrik Fermont & Dimitri della Faille erstellt wurde.