Datenträume

    Vernetzung europäische und chinesische Zivilgesellschaft

    Podiumsdiskussion
    Sonnabend, 11. März 2017, 16-18 Uhr
    Goethe-Institut Peking, China

    China ist zu einer Weltmacht aufgestiegen. Auch im Bereich der Technologie werden die Entwicklungen im Reich der Mitte mit Argwohn aus dem Westen beäugt. Die Diskussionen verlaufen daher häufig im Westen politisiert, obwohl es gerade in einer Zeit der globalen und digitalisierten Welt einer offenen und differenzierten Diskussion bedarf. Über die technischen und andere wichtige Detailfragen veranstaltet das Goethe-Institut Peking eine Podiumsdiskussion, bei der auf die Fragen: Wieviel Digitalisierung „vertragen“ unsere Gesellschaften? Gibt es eine Form gemeinsam auf diesem Feld zu arbeiten als zu konkurrieren? eingegangen werden soll.

    Goethe-Institut Peking

    Originality Square, 798 Art District, Jiuxiangqiao Road 2
    Chaoyang District Beijing

      Javascript Datenträume