Interview mit David-Hugo Schmitz

David-Hugo Schmitz, Moderator Deutschlandlabor

Hier lernen Sie David besser kennen. Im Interview erzählt er, was ihn an den Deutschen am meisten nervt und was er bei den Dreharbeiten  besonders spannend fand.

Was ist für dich typisch Deutsch?

Guter Fußball, gutes Bier, deutsche Küche, Fachwerkhäuser, Urlaub auf Mallorca … und dass man im Urlaub egal, wo man ist, auf Deutsche trifft.

Welche Eigenschaft der Deutschen nervt dich am meisten?

Mich nervt eigentlich die typisch deutsche Schlagermusik.

Welche Klischees über Deutsche findest du total falsch?

Dass wir angeblich keinen Spaß verstehen, dass bei uns alle in Dirndln und Lederhosen Bier trinken und dass wir immer pünktlich sind.

Welches Klischee über Deutschland stimmt?

Die Arbeitsmentalität der Deutschen und die hohe Qualität von deutschen Produkten (zum Beispiel bei Autos).

Was war für dich beim Dreh besonders spannend?

Hintergründe zu Begriffen wie „Bio“ kennen lernen, deutsche Klischees zu hinterfragen, auf Leute zuzugehen, manchmal improvisieren zu müssen und in die Kamera sprechen.

Was war deine wichtigste Erkenntnis über Deutschland und die Deutschen?

Dass manche Spielpuppen sehr teuer sind, dass es auf der Zugspitze relativ warm sein kann, dass ich ganz gut schießen kann (mit dem Gewehr), dass unser Tonmann richtig gut Fußball spielt und viele Menschen sehr offen für Interviews sind.

Wenn du noch eine Folge Deutschlandlabor drehen würdest, welches Thema wäre es?

Ich würde mir nochmal genauer die deutsche Küche ansehen, denn ich liebe Essen und Kochen, auch wenn ich mein selbst gekochtes Essen wahrscheinlich lieber esse als die anderen, die es essen müssen …

Welche Städte und Regionen würdest du gern noch bereisen?

Leipzig soll eine tolle Stadt sein, Bayern mit den schönen Wäldern und Landschaften … aber eigentlich reicht mir die schönste Stadt Deutschlands – Köln!

Top