Als Paul über das Meer kam

Als Paul über das Meer kam © Weydemann Bros., Juan Sarmiento G

Fr, 14.12.2018

Universität Tallinn

Narva mnt 29
Raum A-222, Europa Saal, Haus Astra

Filmvorführung und Diskussion mit dem Regisseur

Dokumentarfilm, 2017
Regie: Jakob Preuss


Im Dokumentarfilm „Als Paul über das Meer kam“ erzählt Jakob Preuss die Geschichte von Paul Nkamani, der sich von Kamerun aufmacht, um in Europa ein besseres Leben zu suchen. Der Regisseur trifft Paul dabei an verschiedenen Stationen seiner Odyssee immer wieder und gibt anhand eines Einzelschicksals einen tiefen Einblick in die Herausforderungen und Gefahren irregulärer Migration. Ein bewegender, persönlicher und zutiefst menschlicher Blick auf ein schwieriges Thema.

Der Film „Als Paul über das Meer kam“ hat seit seiner Premiere 2017 zahlreiche Preise gewonnen. Erneut beweist Filmemacher Preuss ein Händchen für das richtige Timing. Bereits sein erster Film „The Other Chelsea“ von 2010 über das Leben in der ostukrainischen Stadt Donetsk zwischen Fußballbegeisterung und ökonomischem Niedergang gelangte kurz nach seiner Premiere zu ungeahnter Aufmersamkeit, als die im Film bereits thematisierten Spannungen in der Ostukraine 2014 in einen offenen Konflikt führten.

Der Regisseur wird bei dem Screening dabei sein und anschließend mit den Zuschauerinnen und Zuschauern sowie mit Mariel Värk vom Estonian Refugee Council über den Film und seine Sicht auf das Thema Flucht und Migration diskutieren.

16.00–17.30 Filmvorführung (deutsch/franszösisch mit engl. Untertiteln)
17.30–18.30 Diskussion mit Regisseur Jakob Preuss und Mariel Värk (Estonian Refugee Council)

Anschließend Imbiss
 

Zurück