Filmvorführung
Kroko

Kroko
© Ventura

Regie: Sylke Enders, Deutschland 2003, Farbe, 92 Minuten.

Goethe-Institut Barcelona

“Kroko” ist der Spitzname der Protagonistin, einer Jugendlichen aus Berlin, die sich selbst sehr “cool” findet. Statt zur Schule zu gehen oder sich eine Arbeit zu suchen, verbringt Kroko lieber ihre Zeit mit Freunden in Bars, klaut gelegentlich in Läden und lebt auf Kosten ihrer Mutter. Aber plötzlich ist das Spiel aus.  Eine wilde Fahrt ohne Führerschein in einem “geliehenen” Auto endet mit einem Unfall und einem Gerichtsprozess. Kroko wird dazu verurteilt, soziale Arbeit in einer Institution für junge Behinderte zu leisten. Eine Idee, die ihr zu Beginn überhaupt nicht gefällt.
 

Details

Goethe-Institut Barcelona

c/Roger de Flor, 224
08025 Barcelona

Sprache: Original mit spanischen UT
Preis: Eintritt frei

+34 93 2926006