Theater VILLADOLOROSA oder Drei missratene Geburtstage /// Rebekka Kricheldorf

VILLADOLOROSA oder Drei missratene Geburtstage /// Rebekka Kricheldorf ©Nathalia Paolini

20.12.2019 - 31.01.2020 - Jeden Freitag, 22.00 Uhr/ Sonntag, 05.01.2020, 19.00 Uhr

Teatros Luchana

C/ Luchana, 38
28010 Madrid

Brauche ich einen Plan B für mein Leben? Oder reicht auch eine Therapie?

VILLA DOLOROSA. Drei missratene Geburtstage von Rebekka Kricheldorf ist eine freie Version von Anton Tschechows "Die drei Schwestern" und wurde 2009 in Jena uraufgeführt.
Nun feiern wir mit dem Enseble VENTANA AZUL in der Weihnachtszeit Premiere in den Teatros Luchana.

Zum Stück

Wie im Original von Tschechow leben die drei Schwestern Irina, Masha und Olga zusammen mit ihrem Bruder Andrej in der alten Familienvilla. Doch das Erbe der Eltern ist längst verprasst und das Haus marode. Dauerhaft unglücklich und unzufrieden mit dem eigenen Leben, feiern sie gemeinsam an drei aufeinanderfolgenden Jahren Irinas Geburtstag. Statt dem tristen Alltag zu entkommen, sprechen und streiten sie jedoch immer wieder über die gleichen Themen, schenken die gleichen Dinge und kommen doch nie auf einen Nenner. Einsamkeit, die Monotonie des Lebens sowie das Scheitern werden zu den Hauptthemen der einzelnen Charaktere sowie deren Unfähigkeit, diesen zu entkommen.

Dramaturgie: Rebekka Kricheldorf
Regie: Nathalia Paolini
Darsteller: Patricia Valle, Nathalia Paolini, Helena Diez, Adán Redondo, Antonio Alcalde, Ana Alicia Pérez
Regieassistenz: Karlina Fernández
Bühnenbild und Kostüm: Luis Campos
Produktion: Karlina Fernández y Nathalia Paolini

 

Rebekka Kricheldorf © Karoline Bofinger Rebekka Kricheldorf

Die Dramaturgin wurde 1974 in Freiburg im Breisgau geboren. Sie studierte Romanistik an der Humboldt-Universität Berlin und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Kricheldorf schrieb zahlreiche Auftragsstücke unter anderem für das Staatstheater Stuttgart, das Theater am Neumarkt Zürich, das Staatstheater Kassel und für das Deutsche Theater Berlin. 2002 erhielt sie den Verleger- und den Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes sowie den Förderpreis des Schiller-Gedächtnispreises des Landes Baden-Württemberg. 2010 wurde sie außerdem mit dem Förderpreis Komische Literatur der Stadt Kassel für „Villa Dolorosa“ ausgezeichnet.

Nathalia Paolini

Nathalia Paolini ©Nathalia Paolini Die Schauspielerin, Regisseurin und Dramaturgin studierte Theaterwissenschaft und therapeutisches Theater in Spanien und Venezuela. Mit ihrem jüngsten Projekt „Café“ wurde sie 2019 beim 15. Ibero-Amerikanischen Theaterfestival in Mar del Plata, Argentinien, als beste weibliche Einzeldarstellerin ausgezeichnet. Des Weiteren gewann sie zahlreiche Preise für ihre Komödie „Necro-Lógica“ und wurde 2014 in Barcelona beim Festival Mostra'T für das beste Werk und die beste Dramaturgie prämiert.
 

Weitere beteiligte

Patricia Valle ©Patricia Valle Patricia Valle genoss ihre Schauspielausbildung an der an der Schauspielschule für interaktives Theater sowie an der Schule für Interpretation Cristina Rota in Madrid. Außerdem wurde sie in Tanz, Musik, Gesang und Schauspiel vor der Kamera trainiert.


Helena Diez ©Helena Diez Helena Diez ist eine junge Schauspielerin aus der spanischen Provinz Valladolid und hat bereits verschiedene Weiterbildungen absolviert: Textkurse mit Vicente Fuentes und Elia Muñoz, physisches Schauspieltraining mit Peter Uray, Dramaturgie mit Alberto Conejero sowie Schauspiel vor der Kamera mit Eva Lesme und David Planell.


Adán Redondo ©Adán Redondo Adán Redondo begann seine Ausbildung zum Schauspieler 2009, während er gleichzeitig Tourismus studierte. Er schloss seine Studien mit einem Diplom für Darstellende Künste der Orfeo-Akademie sowie für Interaktive Studien an der Schauspielschule Mario Bolaños ab.


Antonio Alcalde ©Antonio Alcalde Antonio Alcalde ist Schauspieler, Dramaturg und Theaterregisseur. 2018 gründete er zusammen mit Isabel Mata das Theaterensemble Clásicos on the road, in dem er die Komödie "La dama boba" von Lope de Vega einstudiert, leitet und spielt. 


Ana Pérez ©Ana Alicia Pérez Ana Alicia Pérez begann ihre Ausbildung zur Schauspielerin im Jahr 2003 mit einem Einführungskurs zur Schauspielerei an der Akademie für Szenische Künste Juana Sujo in Caracas, Venezuela. 2016, nachdem sie in Spanien angekommen war, absolvierte sie einen Tanztheater-Workshop an der Nancy-Tuñon-Schule in Barcelona.


Karlina Fernández ©Karlina Fernández Karlina Fernández (Produktion) verzeichnet mehr als 14 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketing. Sie plant und organisiert nicht nur einflussreiche Veranstaltungen, sondern fungiert dabei auch als Leitung verschiedener Teams.

Zurück