Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Goethe-Institut Illustration© Goethe-Institut Madrid

Residenzprogramm

Um das Arbeiten und die Vernetzung von Künstlern und Künstlerinnen aus verschiedenen europäischen Ländern zu ermöglichen und zu fördern, lädt das Goethe-Institut Madrid von nun an Resident*innen aus Deutschland, Spanien und anderen europäischen Ländern nach Madrid ein, die hier für 1-3 Monate ihrer Arbeit nachgehen können. Ausführliche Information ...


Unsere Residenzen

Monte Isla - Resi Condeduque (hz) © MONTE ISLA

Theater | Mai - Juni 2024
MONTE ISLA

Die Beziehung zwischen Arbeit und Kunst, ein Bedürfnis, das sich daraus ergibt, tiefer zu ergründen, was hinter unserer eigenen künstlerischen Praxis steckt. propias prácticas.

Toro © Anja Jensen 2022

Fotografie | April-Mai 2024
Anja Jensen 2024

In diesem dritten Residenzaufenthalt geht es schon um die finale Produktion in den verschiedensten Szenen rund um die Welt der Tauromaquia.

CORTES Alberto - Resi Conde Duque (hz) © ARDOR - Alberto Cortés

Performance | Mai 2024
Alberto Cortés

Alberto recherchiert für seine neue Performance ANALPHABET. 
Er stellt sich eine neue Mythologie vor und beschätftigt sich mit der deutschen Romantik und der andalusischen Idiosykrasie. Liegen diese beiden Welten näher beieinander als es den Anschein hat?

FUTURE LABORATORY © Condeduque

Theater | FUTURE LABORATORY | Frühling 2024
Anne Sophie Kapsner

In ihrer künstlerischen Recherche beschäftigt sich Anne Sophie Kapsner mit Trauer, Trauernden und damit, wie und wo in der Gesellschaft und im Alltag damit umgegangen werden kann. Sie beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie das Theater ein Ort für Trauernde sein kann.

Mitglieder*innen des Kollektivs Dry Ocean am Museum Théodore Monod, IFAN de Dakar. © Dry Ocean

Kunst in Afrika und Europa | März 2024
Dry Ocean

Das deutsch-senegalesische Künstler*innenkollektiv Dry Ocean bereitet während der Residenz seine Ausstellungsbeteiligung an der Biennale Dakar 2024 vor.

DanceLab Berlin - Residenz Canal 2024 Madrid (hz) ©

Zeitgenössischer Tanz | Januar - Februar 2024
DanceLab Belin

Norbert Servos, Jorge Morro und Silvia Ventura arbeiten während ihrer Residenz an OUT CAST, basiert auf Büchners Woyzeck.
Produktionsresidenz Centro Coreográfico Canal.

Die Künstlerin Bettina Katja Lange mit einer VR-Brille und Ruth Stofer im Hintergrund ©Ruth Stofer

Virtual Reality | Januar - Februar 2024
ROAMING HOMES - not my home not my family

Roaming Homes beschäftigt sich mit dem komplexen Phänomen einer fortschreitenden Digitalisierung des Wohnens und spekuliert über die bizarren Entwicklungen eines zukünftigen virtuellen Wohntourismus und dessen soziopolitische Konsequenzen für unsere aktuelle digitale Lifestyle-Kultur.

CELESTE González _ Resi Replika Teatro (hz) CELESTE EN LLAMAS © Celeste González

Performance | November - Dezember 2023
Celeste González

...Plötzlich verursacht ein Fehler in der Elektroinstallation einen Brand auf halber Höhe des Wolkenkratzers (die Gebärmutter des 'Gebäudes')...
Produktionsresidenz Replika eatro Centro Internacional de Artes Vivas.

Karin Hellwig © Dominik Osswald

Kunstgeschichte | Oktober 2023
Karin Hellwig

Residentin im Goethe-Institut Madrid als erste in einer Reihe von kunstwissenschaftlichen Forschungs- und Wissenschaftsaufenthalten in Zusammenarbeit mit dem Museo Nacional del Prado. 

Residenz _ Laia Santanach - Jarana (hz)

Performance | September 2023
Laia Santanach

Die kreativen Interessen des Ensembles um Laia Santanach (gegründet in 2018) drehen sich um den Körper und deren Bewegungen und deren Beziehung und Dialog mit drei Synergien...
Residenz in Zusammenarbeit mit dem Centro Coreográfico Canal.

Ibaaku 2 (hz) © Ibaaku

Kunst in Europa & Afrika | September 2023
Ibaaku

Im Rahmen des Großprojekts Deconfining, finden in Madrid zum Einen Residenzen und außerdem noch eine Micro-Conference statt, die afrikanische Künstler zu den verschiedensten Themen vereint. 

Canal Baila 2023 _ Solas _ Candela Capitan (hz) © Candela Capitan

Performance | Juni - September - November 2023
Candela Capitán

Die Performancekünstlerin, die zur Documenta Fifteen in Kassel eine Auftragsarbeit vom Staatstheater einen Auftragsarbeit erhalten hat, forscht hier zur Ausbeutung der Frau im Netz. 
Residenz in Zusammenarbeit mit den Centro Coreográfico Canal. 

Louna_Sbou_Titelbild

KuratorIn | Mai-Juni 2023
Louna Sbou

Im Rahmen ihrer Forschungsresidenz arbeitet Louna Sbou an ihrem aktuellen Projekt  „Cartographies of Displacement", welches die Auswirkungen von Vertreibung und Isolation auf die künstlerische Praxis von insbesondere Queer-, Trans*-, Schwarzen, Indigenen und People of Colour (QTBIPOC)-Künstlern untersucht.

Ana Lessing Menjibar auf der Bühne © MischaLeinkauf

Performance | März 2023
Ana Lessing Menjibar

Die Performance-Künstlerin forschte einen Monat bei uns für ihr neues Projekt "Third Skin"

Mucha Muchacha © Selena Martí

Tanz | Dezember 2022 + Februar 2023
Mucha Muchacha

Im Jahr 2022 und 2023 bereitet die Gruppe Mucha Muchacha ihr nächstes Stück Para cuatro jinetes [Für vier Reiter] mit einer Produktionsresidenz in Réplika Teatro und Condeduque für dessen Aufführung im Februar 2023 vor.

Alberto Cortés © Réplica Teatro

Performance | Dezember 2022 + Februar 2023
Alberto Cortés

Der Regisseur, Dramatiker und Performer aus Málaga experimentiert ausgehend von seinen beiden Stücken El Ardor und One night at the golden bar und münden in eine Aufführung und ein Labor/ Workshop.

Sofía Comas © Lucía Colom

Musik + Performance | November 2022
Sofía Comas

Die Singer-Songwriterin und Schauspielerin arbeitet im Rahmen ihrer Residenz an ihrem neuen Album A un pajaro rojo, dessen Lieder Gesang mit Poesie verbinden und ihre Stimme mit einem Hauch von Magie überziehen. 

introbild - residenz CCC Pau Arán © Urielle Perona

Tanz | September 2022
Pau Arán

Das Goethe-Institut Madrid stellt seine Unterkünfte zur Verfügung, um europäischen Künstlern, deren Projekt von der Jury ausgewählt wird, eine Teilnahme in Madrid zu ermöglichen. Dies ist bereits die 14. Ausgabe der künstlerischen Residenzen des Centro Coreográfico Canal. 

flipas Flipas

Urbane Kulturen | 2021-22
Flipas. Labor für urbane Kulturen

Ziel von FLIPAS ist es, eine Vielzahl internationaler und lokaler Künstler durch künstlerische Aufenthalte, professionelle Treffen und Workshops für und mit Jugendlichen in Madrid und Umgebung zusammenzubringen.

Toro © Anja Jensen 2022

Fotografie | Mai 2022
TORO Anja Jensen

....eine Ansammlung von Vokabeln, ohne die man in der Stierkampfkunst oder Tauromachi nicht versteht ... Anja Jensen zu San Isidro, Madrid, im Mai 2022

somethingtouching _ Lia Ujčič + Vincent Wodrich (2022-Madrid) © somethingtouching 2022

Tanz | Mai 2022
Lia Ujčič y Vincent Wodrich

Das Goethe-Institut Madrid stellt seine Unterkünfte zur Verfügung, um europäischen Künstlern, deren Projekt von der Jury ausgewählt wird, eine Teilnahme in Madrid zu ermöglichen. Dies ist bereits die 14. Ausgabe der künstlerischen Residenzen des Centro Coreográfico Canal. 

Übersetzungsresidenzen Goethe-Institut

Übersetzung | März 2022
„SCHATTENSCHWIMMER“

Acción Cultural Española AC/E und das Goethe-Institut Madrid kooperieren bei dieser zweiten Auflage des Übersetzungsförderungs-programms für einen spanischen Schriftsteller und seinen Übersetzer ins Deutsche anlässlich der Präsenz Spaniens als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2022.
 

Florentina Holzinger ©

Tanz | Januar-Februar 2022
FLORENTINA HOLZINGER

In ihrer Residenz bei uns, arbeitet Florentina mit ihrem Kernteam an dem Konzept ihrer neuen Kreation für die Volksbühne Olympiabecken, eine Transition vom Schwimmbecken zum Feuchtgebiet zum Sumpf.

Übersetzerresidenz 1 Goethe-Institut

Übersetzung | 2021
„Auch die Toten“

Acción Cultural Española AC/E und das Goethe-Institut Madrid beteiligen sich gemeinsam an dieser ersten Auflage des Übersetzungsförderungsprogramms für einen spanischen Schriftsteller und seinen Übersetzer ins Deutsche anlässlich des Ehrengastauftritts Spaniens auf der Frankfurter Buchmesse 2022.

FILMADRID © FILMADRID

Film + Musik | Juni 2021
Filmadrid

Nika Son und Helena Wittmann arbeiten an einer Film- & Soundinstallation für die Rubrik Vanguardias Live des Festivals Filmmadrid.

unsere Weggefährten

 

Alliance Française UC3M Instituto Polaco de cultura .
Fundación Montemadrid logo Instituto iberoamericano Finlandia Centro Checo
Pottporus casa árabe IED Ayuntamiento Leganés

Logo Réplika Teatro 2023 AC/E - Acción Cultural Española  

Top