Cine Club Goethe: FilmFrauen - Der weibliche Blick

 3 Tage in Quiberon, mit Marie Bäumer und Birgit Minichmayr Foto: Peter Hartwig Rohfilm Factory

26. Februar – 17. Juni 2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Original mit spanischen Untertiteln
Eintritt frei


Unter dem Titel “FilmFrauen – Der weibliche Blick” präsentieren wir eine Auswahl hochkarätiger Werke deutschsprachiger Regisseurinnen. Die Palette reicht von “Die bleierne Zeit” und “Hannah Arendt” von Margarethe von Trotta, der wichtigsten Vertreterin der Generation des Neuen Deutschen Films, bis hin zu Werken von jüngeren Regisseurinnen wie Maren Ade. Deren schräge Vater-Tochter Tragikomödie “Toni Erdmann” triumphierte in den wichtigsten Kategorien des Europäischen Filmpreises und wurde für den Oscar nominiert.
 
Das stilistische und inhaltliche Spektrum ist breit gefächert: Während “Finsterworld” ein surreales Paralleluniversum schafft, sind andere Filme realistisch und aktuell: In “Scherbenpark” und “Kroko”, sind rebellische Mädchen aus schwierigen sozialen Verhältnissen die Protagonistinnen. “Reise nach Jerusalem” handelt von einer Frau, die sich in der Berliner Medienszene von einem prekären Job zum anderen hangelt. In “Die Fremde” bricht eine Deutsch-Türkin aus der Ehe mit einem gewalttätigen Mann aus.
 
Frauen sind in diesen Filmen die Protagonistinnen vor und hinter der Kamera. Einige nähern sich internationalen Themen auf originelle Weise, wie “Grüße aus Fukushima” von Doris Dörrie: Eine junge Deutsche trifft während einer Japanreise auf eine alte Geisha und zieht mit ihr in die Zone des nuklearen Unfalls. Die Geschichte einer Annäherung sehr unterschiedlicher Charaktere und Kulturen.