Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

September: Räume

Queere Comic Konversation ist eine Webcomic-Serie der beiden Comic Künstler*innen Illi Anna Heger (München) und Sam Orchard (Wellington) in der sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede des queeren und trans Lebens diskutieren.

visuelles Comic: Queere Comic Konversation: September - Räume, rein text-basiertes Comic folgt nach den Anmerkungen© Illi Anna Heger + Sam Orchard

Anmerkungen

Wir haben die folgenden Verlinkungen zusammengestellt für mehr Informationen zu sicheren Räumen, wie z.B. das Münchner Schwulenzentrum „Sub“, das Münchner Lesbenzentrum „LeTra“ und die Münchner Gruppe für nonbinäre und binäre trans Menschen „QTies“. Außerdem befinden sich im Folgenden auch Links zu Organisationen in Aotearoa - Neuseeland: „RainbowYOUTH“„InsideOut“ und Gender Minorities-Gruppe.

Transkription

Sam: Los geht's, wohin gehen wir heute?

Illi Anna: Es gibt so viele Orte, zu denen ich dich mitnehmen könnte.

Sam und Illi Anna stehen vor dem LETRA und schauen Richtung SUB.

Illi Anna: Das schwule Zentrum SUB und das lesbische Zentrum LETRA sind hier gleich um die Ecke. Am liebsten würde ich mit dir zum Haus für alle trans Menschen gehen, aber das gibt es noch nicht.

Sam: Wo treffen sich dann Transmenschen?

Illi Anna: Wir treffen uns an verschiedenen Orten, zum Beispiel im SUB oder im Selbsthilfezentrum.
Aber weißt du, heute treffen sich die QTies zum Picknick im Englischen Garten.

Sam und Illi Anna spazieren im Englischen Garten in München. Im Hintergrund ist ein Pavillon zu sehen und es gibt viele Menschengruppen auf Picknickdecken.

Illi Anna: Das ist eine nichtbinäre Gruppe und die sind auch offen für binäre trans Menschen.

Sam: In Neuseeland haben wir nicht soviele separate Organisationen. Die Räume sind für die ganze Community.

Illi Anna und Sam sitzen auf einer Picknickdecke und unterhalten sich.

Sam: Bei uns gibt es neuere Gruppen wie GENDER MINORITIES, die ist von und für trans und nichtbinäre Menschen.

Illi Anna: Ja, darum geht es bei den QTies auch. Der Fokus liegt auf Identität, aber wir sind auch ein ziemlich queerer Haufen. Ich war überglücklich die QTies zu finden.

Sam: Ich bin in verschiedenen Gruppen, zum Beispiel bei den queeren ComiczeichnerInnen. Bei den schwulen Bären fühle ich mich wohl. Dort werden Körperbehaarung und stämmige Körper gefeiert.

Bildeinblendung: Eine Gruppe von Menschen mit Bärten und Sam.

Im Englischen Garten. Illi Anna und Sam sitzen zwischen Bäumen und reden weiter.

Sam: Es ist schön, viele Räume zu haben für die verschiedenen Teile, die mich ausmachen.

Illi Anna: Wir haben jetzt zweimal im Jahr ein großes trans Treffen. Menschen des ganzen trans Spektrums treffen sich und überlegen, wie ein gemeinsames Haus Wirklichkeit werden kann.

Sam: Es braucht beides, gemeinsame und getrennte Räume.

Illi Anna: Und es braucht Wahlfamilie!

Sam: Ja! Darüber reden wir nächsten Monat!

Top