Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“

  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © PASCH-net
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Kai Uwe Oesterhellweg
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Keller
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © PASCH-net
  • Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ © Jens Sauerbrey

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) verbindet ein weltumspannendes Netz von mehr als 2.000 PASCH-Schulen mit besonderer Deutschlandbindung. Das Goethe-Institut betreut rund 600 PASCH-Schulen in den nationalen Bildungssystemen von über 100 Ländern.

Im Februar 2008 rief das Auswärtige Amt die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) ins Leben. PASCH wird vom Auswärtigen Amt koordiniert und gemeinsam mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz umgesetzt.

Leitgedanken und Ziele

Vier Leitgedanken bestimmen die Ausrichtung von PASCH:
  • Perspektiven durch Bildung,
  • Horizonterweiterung durch Mehrsprachigkeit,
  • Zugang zu Sprache und Bildung und
  • gemeinsames Angehen von Zukunftsproblemen als internationale Lerngemeinschaft

Im Februar 2008 rief das Auswärtige Amt die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) ins Leben. PASCH stärkt und verbindet ein weltumspannendes Netz von mehr als 2.000 PASCH-Schulen mit besonderer Deutschlandbindung. Das Goethe-Institut betreut rund 600 PASCH-Schulen in den nationalen Bildungssystemen von über 100 Ländern.

Die Initiative wird vom Auswärtigen Amt koordiniert und gemeinsam mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz umgesetzt.

Das Netz von Deutschen Auslandsschulen und Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom anbieten, wird gestärkt. Darüber hinaus wird die schulische Zusammenarbeit ausgebaut, um in den nationalen Bildungssystemen Deutsch als Fremdsprache weiter zu festigen. Zusätzlich werden die Stipendien für ein Studium in Deutschland und die Möglichkeiten für Schüleraustausch und Schulpartnerschaften angeboten.

Ziele von PASCH

Bei jungen Menschen soll mit dieser Initiative nachhaltiges Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland, seine Gesellschaft und die deutsche Sprache geweckt werden. Ein weltweites Netzwerk von Partnerschulen der Bundesrepublik Deutschland entsteht; die Schulen werden durch gemeinsame Aktivitäten und Austausch zu einer internationalen Lerngemeinschaft. 

PASCH trägt mit attraktiven Bildungsangeboten zur nachhaltigen Qualifizierung sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrkräften bei und erweitert damit die Kompetenzen der jungen Menschen für ein Studium in Deutschland und im späteren Berufsleben. Ziele sind außerdem der Aufbau lebendiger und langfristiger Bindungen zu Deutschland sowie die Anregung der Schulen, ihrer Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler zum offenen Gedankenaustausch und zur Zusammenarbeit untereinander. PASCH ist zudem mit anderen Initiativen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik vernetzt, etwa dem Freiwilligendienst „Kulturweit“.

Aufgaben und Maßnahmen des Goethe-Instituts

Das Goethe-Institut unterstützt die mehr als 600 von ihm betreuten PASCH-Schulen darin, Deutsch als Schulfach einzuführen oder auszubauen. Es bietet Lehrkräften methodisch-didaktische Fortbildungen und Sprachkurse an und stattet die Schulen mit modernen, multimedial verwendbaren Lehr-, Lern- und Landeskundematerialien aus. Außerdem hat das Goethe-Institut im Rahmen der Initiative weltweit Unterrichtsexperten zur Betreuung der Partnerschulen entsandt. Jugendkurse in Deutschland für Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen verbessern die Sprachkenntnisse, stärken die interkulturelle Kompetenz und machen Landeskunde lebendig.
Die Website www.pasch-net.de gliedert sich in drei Bereiche:
  • Allgemeiner Bereich
  • Lehrerbereich
  • Schülerbereich
Der allgemeine Bereich

Der allgemeine Bereich informiert über die beteiligten Institutionen und ihre Aktivitäten. Dazu gehören Projekte im Rahmen der PASCH-Initiative, Blogs von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen Weltregionen, PASCH-Jugendkurse in Deutschland sowie eine Partnerbörse für internationale Schulpartnerschaften. Eine interaktive Weltkarte gibt einen Überblick über das Partnerschulnetz und die beteiligten Schulen präsentieren sich in kurzen Porträts.

Lehrerbereich

In diesem Bereich finden Lehrkräfte Anregungen für den Einsatz von PASCH-net im Deutschunterricht, Unterrichtsmaterialien zum Herunterladen und Informationen zu methodisch-didaktischen Themen. Auf der PASCH-Lernplattform können Lehrkräfte eigene virtuelle Kursräume einrichten oder vorhandene Kurse nutzen.

Die Community bietet die Möglichkeit Material auszutauschen oder für Projektideen auf Partnersuche zu gehen. In der Community, auf der Lernplattform oder über Blogs können Lehrende länderübergreifende Projekte realisieren, wie zum Beispiel regionale Online-Schülerzeitungen oder Podcasts.

Auf der PASCH-Lernplattform bietet PASCH-net tutorierte Online-Fortbildungen für Lehrkräfte an. Im Onlinekurs PASCH-net-Führerschein lernen Lehrkräfte die Angebote der Website für den Deutschunterricht kennen, zum Beispiel die Communitys, die Lernplattform und die Schülerzeitung PASCH-Global. Im Onlinekurs Moodle-Führerschein erfahren sie, wie sie die PASCH-Lernplattform, die auf der Software Moodle basiert, im Schulunterricht oder im Rahmen einer Lehrerfortbildung einsetzen können.

Kontakt: lernplattform@pasch-net.de

Schülerbereich

Deutschlernende an PASCH-Schulen tauschen sich in der Community mit anderen Schülerinnen und Schülern aus. Dort können sie auch Texte, Fotos und Videos hochladen, Gruppen gründen und in Foren miteinander diskutieren.

Wettbewerbe und Projekte regen zum Mitmachen an. Texte auf unterschiedlichen Sprachniveaus informieren über Deutschland, darunter auch über Studienmöglichkeiten.

Regelmäßige Diskussionsangebote, Mitmachaktivitäten und Lernspiele laden zum Deutsch üben ein.

Wer auf PASCH-net in den Communitys oder auf der Lernplattform aktiv sein möchte, muss sich registrieren und danach mit E-Mail-Adresse und Passwort anmelden. Kontakt: service@pasch-net.de
Das PASCH-Netzwerk umfasst weltweit mehr als 2.000 Schulen. Das Goethe-Institut betreut über 600 Schulen in den nationalen Bildungssystemen von über 100 Ländern. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ haben diese Schulen den Deutschunterricht neu eingeführt oder ausgebaut. An den Schulen wird Deutsch vorwiegend als 2. Fremdsprache angeboten.

Zum PASCH-Netzwerk gehören außerdem die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreuten rund 140 Deutschen Auslandsschulen, 27 Deutsch-Profil-Schulen und rund 1.100 nationale Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz anbieten.

Schulporträts

PASCH-Schulen in Schweden

Katedralskolan

Geschichte

Die Schule wurde bereits im Jahre 1246 gegründet, und zunächst wurden hier Priester und kirchliche Angestellte ausgebildet. Seit 1807 ist sie ein Gymnasium der Schulklassen 10 bis 12. In der Mitte des 18. Jahrhunderts ist die Katedralschule von der Nähe des Domes in die Straße gezogen, wo sie sich noch heute befindet. Die Schule besuchten viele berühmte Personen – unter anderem Dag Hammarskjöld (ehem. Generalsekretär der UNO) und Gustav Vasa (schwedischer König in der Mitte des 15. Jahrhunderts).

Programme und Kurse

Die Katedralschule besucht man drei Jahre lang, mit einem für universitäre Studien qualifizierenden Schulabschluss als Ziel. Wählbar sind:
  • Naturwissenschaften
  • Spitzenausbildung Biotechnologie
  • Gesellschaftwissenschaftliches Programm
  • Humanistisches Programm
  • International Baccalaureate (IB)
  • Pädagogisches Programm

Unsere Schule bietet auch moderne Sprachen an, die man wählen kann – unter anderem Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Latein, Finnisch, Persisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Russisch und Gebärdensprache.

Neben vielen unterschiedlichen und lehrreichen Kursen bieten die Katedralskolan auch viele Freizeitaktivitäten an. Die Schüler können sich in von ihnen selbst gegründeten Vereinen engagieren, und es ist eine Tradition, jedes Jahr im Mai ein Sportturnier gegen eine andere Schule auszutragen. Es gibt auch einen sehr beliebten Musical-Kurs, bei dem alle Schüler mitmachen können. Die Schülerzeitung Pegasen gibt es seit 1928 – sie ist eine der ältesten Schulzeitungen Schwedens.