Schreiben in Deutschland und der Türkei

Literatür © Goethe-Institut | Graphiker: Çağın Kaya

Das LiteraTür-Projekt hat die Zielsetzung, eine neue Tür zwischen der deutschen und türkischen Literatur, die unentwegt miteinander in Kontakt stehen, zu öffnen. Diese Tür, die zwischen diesen zwei Sprachen geöffnet werden soll, lädt Leser/-innen, Verleger/-innen und alle, die sich für Literatur interessieren, dazu ein, Autorinnen und Autoren, deren Bücher noch nicht in die jeweils andere Sprache übersetzt wurden, und ihre Texte unter unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten kennen zu lernen.

Im Rahmen dieses Projekts wird pro Thema immer eine Kuratorin/ein Kurator aus Deutschland und eine Kuratorin/ein Kurator aus der Türkei ausgewählt, die die Literatur beider Länder aus ihrer Perspektive heraus zum Diskussionsgegenstand machen. Dadurch ist LiteraTür in der Lage, sowohl die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Literatur beider Länder aufzuzeigen, als auch die Auswirkungen des Zeitgeschehens auf die deutsche und türkische Literatur deutlich zu machen. LiteraTür stellt mit jedem Thema neue Perspektiven vor und unterstreicht damit die Vielfalt und Vielgestaltigkeit der Literatur.
 
Während die eigens für dieses Projekt entstandenen Texte zwischen der deutschen und türkischen Literatur eine Tür öffnen, werden die Leser/-innen durch die filmischen und schriftlichen Interviews mit bemerkenswerten Autorinnen und Autoren beider Sprachen bekannt gemacht.

Aktuelles Thema

Kontakt

​Sanem Yardımcı
Projektleiterin
sanem.yardimci@goethe.de

Ernst Reuter Initiative

Top