Komische Oper Berlin: Die Zauberflöte in Australia

Komische Oper Berlin: Die Zauberflöte in Adelaide Komische Oper: Die Zauberflöte in Adelaide © Iko Freese / drama-berlin.de

Barrie Kosky nimmt sich den Mozart-Klassiker vor

Die Komische Oper Berlin kommt 2019 zum ersten Mal nach Australien, mit Auftritten beim Perth Festival und beim Adelaide Festival. Unter der Leitung des international gefeierten Regisseurs Barrie Kosky führt das berühmte Berliner Opernhaus eine Neuinszenierung von Mozarts Zauberflöte auf, in einer alle Grenzen sprengenden Produktion in Zusammenarbeit mit der britischen Theatergruppe 1927.
 
Zeichentrickfilm und Bühnenspiel mischen sich zu einem prächtigen Kaleidoskop aus Weimarer Kabarett, deutschem Expressionismus, Stummfilmästhetik und schwarzem Humor, und so wird die visuelle Fantasiewelt sowohl Kino-, Kunst- sowie Opernliebhaber begeistern. Dem Publikum werden dreistöckige Riesenspinnen, Flapper und Dämonen, Schmetterlinge und Wölfe versprochen – eine wilde, kreative und einzigartige Version des wohlbekannten Mozart-Meisterwerks.
 
Mit ihrer fesselnden und bahnbrechenden Inszenierung, in der Zeichentrickanimationen mit echten Sängern interagieren, kommt diese Produktion mit der Unterstützung des Goethe-Instituts nun endlich nach Australien.