Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Kultur Online

Berlin Reichstag ©Ceparedonda Pixabay

Spotlight on Germany

Werfen Sie einen genaueren Blick auf verschiedene Aspekte des Lebens in Deutschland.

Marvel Comics „The Incredible Hulk“ # 376 , „Personality Conflict“ Foto: © Grand Comics Database™ | CC BY-SA 4.0

Online-Magazin „Fehler“
Dasselbe in Grün

Das neue Online-Magazin „Fehler“ feiert den Fehler und seine Innovationskraft – mit Essays, Anekdoten, Podcasts und Kunst aus Deutschland, Indien, Kanada und den USA. Auch Hulk, das berühmte Monster der Marvel-Comics, verdankt sein Markenzeichen einem Druckfehler.

Ausschnitt aus der Graphic Novel „Jein“ von Büke Schwarz Illustration: © Büke Schwarz/Jaja Verlag

Comic-Trends 2020 in Deutschland
Das volle Leben

Die wichtigste Inspirationsquelle der deutschen Comicszene ist und bleibt: das echte Leben. Viele Zeichner*innen verarbeiten künstlerisch deren Auswirkungen auf ihren Alltag – und veröffentlichen ihre Comics online.

Johannes Ebert, Generalsekretär des Goethe-Instituts Foto (Ausschnitt): Martin Ebert

Jahrbuch 2019/2020: Europa
Bewährungsprobe für Europa

Das Jahrbuch 2019/2020 des Goethe-Instituts widmet sich Europa. In seinem Leitartikel spricht sich Johannes Ebert, Generalsekretär des Goethe-Instituts, – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie – für Solidarität und eine kulturelle und gesellschaftliche Vernetzung aus.

Onleihe Banner © Goethe-Institut

Onleihe

Die Onleihe – die digitale Bücherei des Goethe-Instituts – enthält eine Fülle von deutsch-sprachigen E-Büchern und Hörbüchern, Musik, Zeitschriften und Filme – alles kostenlos!

Der Titel Kulturama.digital wird auf einem blau-weiß-orangefarbenen Hintergrund angezeigt, der auch folgende Objekte enthält: eine Brille, ein Auge, ein Mund. Illustration: Tobias Schrank © Goethe-Institut

Internationale Livestreams
Kulturama.digital

Kulturama bringt internationale Kultur ins Wohnzimmer: Hauskonzerte live aus Buenos Aires, Puppentheater aus der Küche oder Liveacts der Berliner Clubszene. Veranstalter tragen ihr Event ein und öffnen es für ein internationales Publikum. Zuschauer finden Termine und können spenden.

Top