Fortbildung in Zypern

Fortbildung Foto: Goethe-Institute in Deutschland

Das Goethe-Institut Nikosia bietet Deutschlehrern die Möglichkeit sich weiterzubilden.

Kooperatives Lernen mit Jugendlichen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wochen der deutschen Sprache" organisiert das Goethe-Institut Zypern am 25.11.2017 von 9.30 bis 17.00 Uhr eine Lehrerfortbildung zum Thema Kooperatives Lernen mit Jugendlichen.

Kooperatives Lernen will erreichen, dass alle Schüler und Schülerinnen gleichermaßen am Unterricht beteiligt sind und in Partner- und  Gruppenarbeit  eigenverantwortlich  Aufgaben bearbeiten.  Diese sehr motivierende und effektive Form des Lernens verändert nicht nur die Beziehungen der Lernenden untereinander, sondern auch die Rolle der Lehrkraft.
Das Seminar bietet die Möglichkeit, Methoden, Aktivitäten und Abläufe des Kooperativen Lernens kennenzulernen, durchzuspielen und zu reflektieren. Auf diese Weise können die Teilnehmer/innen am Ende beurteilen, ob und wie sie diese Form des Lernens in ihrem Unterricht umsetzen wollen.
 
Anmeldung am Goethe-Institut Zypern.


Deutsch Lehren Lernen (DLL)

Deutsch Lehren Lernen (DLL) rückt den Unterricht ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Die neue Fort- und Weiterbildungsreihe des Goethe-Instituts wurde speziell für Lehrerinnen und Lehrer von Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache entwickelt. DLL dient der praxisnahen Qualifizierung dieser Lehrkräfte weltweit – sei es im Primarbereich, in der Sekundarstufe oder in der Erwachsenenbildung.

Ab dem 30.01.2016 startet Griechenland gemeinsam mit den übrigen Ländern der Region Südost-Europa (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, F.Y.R.O.M, Kroatien, Rumänien, Serbien, Türkei und Zypern. Koordination: Goethe-Institut Athen) das zweite Online-Kursangebot für das Fort- und Weiterbildungsprogramm DLL.

Es handelt sich um eine reine Online-Fortbildung. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Deutschlehrende in unserer Region.
Das innovative Konzept von DLL wurde mit Blick auf das tägliche Handeln und die an eine Lehrkraft im Klassenzimmer gestellten Herausforderungen entwickelt. Traditionelle Themen wie die Vermittlung der Fertigkeiten, von Grammatik und Wortschatz, Phonetik, Literatur, Sozialformen etc. werden in ein kompetenz- und praxisorientiertes Konzept von Fortbildung integriert.

Das fortbildungsdidaktische Konzept von DLL ist der Aktions- oder Lehrerforschung verpflichtet: Das Lernen im Klassenzimmer soll dadurch optimiert werden, dass man als Lehrkraft fremden und eigenen Unterricht beobachtet und reflektiert, neue Handlungsmöglichkeiten erkennt und in seinem Unterricht erprobt.

Mithilfe von Unterrichtsmitschnitten und  der Durchführung von Praxiserkundungsprojekten (PEPs) können Lehrkräfte ihre bereits vorhandenen Kompetenzen reflektieren und aktualisieren und die neuen Erkenntnisse in ihrem Unterricht anwenden.
Darüber hinaus bietet die gemeinsame Fortbildung in einer internationalen Teilnehmergruppe im Rahmen von DLL die Möglichkeit zum direkten Austausch über den Unterricht mit motivierten Kollegen. 

Jede DLL-Einheit erscheint in Buchform mit beigefügter DVD im Klett-Langenscheidt-Verlag, kann aber auch online und interaktiv auf der Lernplattform des Goethe-Instituts bearbeitet werden. Damit bietet DLL den Lehrkräften größtmögliche Flexibilität bei der individuellen Ausgestaltung ihrer Fort- bzw. Weiterbildung.
Das Wissen und Können, das in der Ausbildung oder durch Lehrerfahrung erworben wurde, soll aktualisiert und erweitert werden. Deutschlehrende sollen sicherer in ihren Handlungen im Unterricht werden und sich mit Hilfe von sogenannten Praxiserkundungsprojekten (PEPs) als Lehrkräfte stetig weiterentwickeln können. Im Programm BASIS, das aus sechs Einheiten besteht, werden diejenigen Kompetenzen erarbeitet, die im Europäischen Profil für Lehrkompetenzen auf dem Niveau „Basic“ beschrieben sind. 

Weitere Informationen:
Fortbildungsdidaktischer Ansatz
Inhalte des Fort- und Weiterbildungsprogramms
DLL richtet sich an Lehrkräfte des Faches Deutsch als Fremdsprache im Primarbereich, in der Sekundarstufe und in der Erwachsenenbildung.

Auch ohne ein Germanistik- oder Deutsch als Fremdsprache-Studium absolviert zu haben, können Lehrkräfte ihre Kompetenzen mit Einheiten aus der Reihe DLL ausbauen.
  • Mehrjährige Sprachlehrerfahrung oder
  • abgeschlossenes Studium DaF/Lehramtsstudium Deutsch oder
  • abgeschlossenes Hochschulstudium einer Neuphilologie, der Psychologie oder der Pädagogik.
  • In begründeten Ausnahmefällen sind Sonderzulassungen möglich. Bitte sprechen Sie uns gegebenenfalls an. 
  • Zusätzliche Voraussetzung für Nicht-Muttersprachler: Nachweislich mindestens Sprachniveau B2 (z.B. B2-Zertifikat des Goethe-Instituts).
  • Unterrichtserfahrung bzw. Praktika oder Hospitationen im Deutschunterricht.
  • Möglichkeit, während der Kurslaufzeit ca. 5 Stunden pro Woche online zu arbeiten.
  • Die DLL-Einheiten (DLL1 bis DLL6) können einzeln gewählt und gebucht werden, was eine flexible Gestaltung von Zeitplanung und Lernintensität ermöglicht. Den Lernrhythmus kann man zum Teil selbst bestimmen. Aus diesem Grund eignet sich das Programm besonders als berufsbegleitende Fortbildung.
  • Das Fortbildungsprogramm besteht pro Kurseinheit aus Selbstlernphasen, doch einen besonderen Schwerpunkt erhalten auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen auf der Lernplattform des Goethe-Instituts. Jede Kurseinheit dauert zwölf Wochen.
  • Betreuung durch qualifizierte Tutoren.
  • Zugang zur interaktiven Lernplattform des Goethe-Instituts, praxisnahe Aufgabenstellungen, Online-Tests und Vernetzung und Austausch mit Kursteilnehmern aus der Region. 
  • Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist auf maximal 18 beschränkt.
  • Zugriff auf eine umfassende multimediale Datenbank mit Unterrichtsdokumentationen. Mithilfe kurzer Videos aus authentischen Lehr- und Lernsituationen können Sie Kollegen und Kolleginnen beim Unterrichten über die Schulter sehen und so Anregungen für Ihren eigenen Unterricht gewinnen.
  • Erarbeitung eines Praxiserkundungsprojektes (PEP) am Ende jeder Kurseinheit. Das PEP gibt Ihnen die Möglichkeit, die gelernten Inhalte in der Praxis anzuwenden. 
  • Nach jeder erfolgreich abgeschlossenen Kurseinheit erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebestätigung des Goethe-Instituts.
 
1. Fortbildungsperiode: DLL 1, DLL 3, DLL 5 und aufbauende Einheit DLL 7 (Prüfen, Testen, Evaluieren)  
Kursbeginn: 10.09.2017
Kursende: 03.12.2017
2. Fortbildungsperiode: DLL 2, DLL 4, DLL 6 und aufbauende Einheiten DLL 8 (DaF für Kinder)  
Kursbeginn: 07.01.2018
Kursende:  15.04.2018
3. Fortbildungsperiode: DLL 1, DLL 3, DLL 5 aufbauende Einheit DLL 16 (Sprachbildung in allen Fächern)  
Kursbeginn: 22.04.2018
Kursende: 15.07.2018

Anmeldungen für TeilnehmerInnen aus Zypern
Bitte melden Sie sich nur für eine Einheit an!
Kursgebühren: 150 € pro Einheit 

Bankverbindung
HELLENIC BANK PUBLIC COMPANY LTD
IBAN: CY27 0050 0131 0001 3101 6680 9801
BIC/SWIFT: HEBACY2N
Schicken Sie Ihre Anmeldung und den eingescannten Bankbeleg per Mail an:
christiane.wassmann@goethe.de

Ihre Einschreibung erfolgt, sobald Sie uns das Anmeldeformular und den Bankbeleg eingescannt per E-Mail schicken.

Bitte geben Sie bei der Überweisung der Gebühren als Begründung Ihren Namen und die eine DLL Einheit an, für die Sie sich entschieden haben.
Die Teilnahme am Ausbildungskurs beträgt  150,00 Euro.​