Berlinale Selection 2019 Systemsprenger

Szene aus dem Film „Systemsprenger“ Foto: Helena Zengel © kineo/Weydemann Bros.

Fr, 08.11.2019

Technopolis 20

Nikolaou I. Nikolaidi Avenue 18
8010 Pafos

Szene aus dem Film „Systemsprenger“

Im Rahmen der „Wochen der deutschen Sprache“

Drama // 125 Min // 2019 // Regie: Nora Fingscheidt

Benni ist kaum zu bändigen. Sie ist ein „Systemsprenger“; ein Kind, das radikal jede Regel bricht. Systemsprenger fallen durch alle Raster der deutschen Kinder- und Jugendhilfe. Wo immer Benni aufgenommen wird, fliegt sie schon bald wieder raus. Und genau das ist ihr Ziel, denn sie sehnt sich nach der Nähe ihrer Mutter – einer Frau, die von der Unberechenbarkeit ihrer Tochter vollkommen überfordert ist. Dieser Film zeugt von der ungestümen Sehnsucht eines Kindes nach Geborgenheit und Liebe.

Systemsprenger ist das Wunder dieser Berlinale!“ schreibt die WELT. In der großartigen Besetzung begeistert allen voran Helena Zengel, die mit körperlicher Wucht Bennis expressiver Wut ein zartes Gesicht verleiht. Systemsprenger ist seit der Berlinale auf zahlreichen Festivals gelaufen und mehrfach ausgezeichnet worden, darunter beim 23. Sofia International Film Festival mit dem Preis für die Beste Regie, beim Molodist – 47. Internationales Filmfestival Kiew mit dem Preis der Ökumenischen Jury sowie beim 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern mit vier Preisen und beim 30. Internationalen Filmfest Emden-Norderney mit zwei Preisen. Der Film lief im Berlinale Wetbewerb und wurde mit dem Silbernen Bär Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet.

Nora Fingscheidt absolvierte ihr Studium in Szenischer Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sie schloss dieses mit der Dokumentation Ohne diese Welt ab. Dieser gewann den Dokumentarfilmpreis auf dem Filmfestival Max Ophüls, sowie den First Steps Award. Jedoch erlangte sie bereits vorher Aufsehen für ihre Dokumentationen und Kurzfilme Das Haus neben den Gleisen, Synkope, und Zwischen den Zeilen. In ihrem Spielfilmdebut Systemsprenger führte sie nicht nur Regie, sondern schrieb auch das Drehbuch. Für das Drehbuch wurde sie bereits vor der Produktion des Films honoriert. Systemsprenger gewann einen silbernen Bären bei der Berlinale und wurde als deutscher Beitrag für die Kategorie Bester Internationaler Film bei der Oscarverleihung 2020 vorgeschlagen.

Zurück