Berlinale Selection 2020 Haus ohne Dach

Szene aus dem Film „Haus ohne Dach“ © missingFILMs

Mi, 18.11.2020

Goethe-Institut Nikosia

21 Markou Drakou
Neben dem alten Hotel Ledra Palace an der „Grünen Linie“
1102 Nikosia

Im Rahmen der „Wochen der deutschen Sprache“

Drama // 117 Minuten // 2016 // Regie: Soleen Yusef

Drei in Kurdistan geborene, aber in Stuttgart aufgewachsene Geschwister, kehren in ihr Geburtsland zurück, um den letzten Willen ihrer verstorbenen Mutter zu erfüllen. Sie wollte in ihrem Heimatdorf neben ihrem Mann begraben werden, der während des Kriegs gegen das Regime Saddams ums Leben kam. Die Angehörigen in Kurdistan sind dagegen. Die untereinander zerstrittenen Geschwister entwenden daher den Sarg und begeben sich, von der wütenden Verwandtschaft verfolgt, mit einem Pickup auf eine schwierige Reise durch ein Land, in dem die Peschmerga gegen IS-Terroristen kämpft.

Auszeichnungen

Haus ohne Dach wurde 2016 mit dem deutschen Nachwuchspreis First Steps Award, mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino und mit dem Spezialpreis der Jury beim Montréal World Film Fest ausgezeichnet.

Schauspieler*innen: Murat Seven, Sasun Sayan, Mina Özlem Sagdic

Portrait Soleen Yusef Soleen Yusef wurde 1987 in Duhok im kurdischen Teil des Iraks geboren. Im Alter von neun Jahren flüchtete sie mit ihrer Familie aus politischen Gründen nach Deutschland. Während einer zweijährige Gesang- und Schauspielausbildung an der Academy Bühnenkunstschule und einer Ausbildung zur IHK-Modenäherin arbeitete sie parallel als Produktions-, Regie- und Vertriebsassistentin in der Filmproduktions- und Verleihfirma mîtosfilm. Ab 2008 studierte sie an der Filmakademie Baden-Württemberg szenische Regie. Ihre jüngsten Regiearbeiten sind die deutsche Netflix-Original-Serie Skylines, ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis, und die Amazon-Original-Serie Deutschland 89.

Zurück