Gästebuch Philipp Dettmer

Philipp Dettmer
Foto: Conny Mirbach

Über seine Eindrücke spricht Philipp Dettmer, dessen Film „Nightsession“ (Deutschland, 2015) im Rahmen der Filmreihe „Neuer Deutscher Film“ im Spätherbst 2015 in Estland vorgeführt wurde.

In Estland hat mich überrascht ...
... wie aufgeschlossen, offen und vor allem interessiert die Esten sind! Wir haben das nicht nur bei den Vorführungen von "Nightsession" erlebt, wo das Publikum wirklich viele und v.a. viele interessante Fragen gestellt hat, sondern auch im "Alltag", z.B. auf unseren Ausflügen durch Tallinn und Tartu, wo wir immer wieder mit Esten in sehr unterhaltsame und nette Gespräche gekommen sind. Diese Offenheit hatte ich in dieser Direktheit nicht erwartet und war/ bin hierüber sehr positiv überrascht.

An Deutschland erinnert mich in Tallinn …
... bis auf einige deutsche (Straßen)namen nicht allzu viel, wobei es natürlich auch unfair ist, eine Stadt mit einem ganzen Land vergleichen zu müssen. Müsste ich Tallinn mit meiner Heimatstadt München vergleichen, so könnte ich eine architektonische Parallele ziehen und die beiden gut erhaltenen Altstädte vergleichen. Spätestens beim Hafen würde dieser Vergleich jedoch schon hinken...

Ich habe für mich entdeckt …
.. dass ich Estland nochmal länger und ausführlich erkunden möchte. Tallinn und Tartu haben mir als Städte wirklich sehr gut gefallen, da man in beiden Städten den Puls der Stadt sehr gut greifen konnte. Die Landschaft und Vegetation hat mir ebenfalls sehr gut gefallen - gut könnte ich mir vorstellen, Estland im Frühjahr einen ausführlicheren Besuch abzustatten!