Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Julia Steinigeweg
Warum analog, wenn wir es auch digital haben können?

Jeder von uns hat eine digitale Identität – mindestens! Digitalität prägt längst nicht mehr nur den technischen Bereich unseres Alltags, sondern mehr und mehr auch unsere sozialen Gefüge.

Digitalität hat unseren Alltag fest im Griff: Wir sind ständig umgeben von unseren Mobiltelefonen, tauschen in den Sozialen Medien persönliches Informationen aus, geben unsere Daten preis und regeln gar die Beleuchtung unserer Wohnungen über smarte Geräte. Was vor ein paar Jahren noch unvorstellbar schien, gehört mittlerweile zu einem normalen Alltag, einem Alltag, der über Plattformen wie Instagram und Facebook aufbereitet, konsumiert und rezipiert wird.
 

Doch was bedeutet all das für unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und unsere Lebensrealität? Julia Steinigeweg, Fotokünstlerin, setzt sich in ihren Arbeiten mit den Auswirkungen der Digitalität auf unserem Alltag und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen auseinander. Je mehr man sich mit absurden Phänomenen beschäftigt, desto normaler erscheinen sie einem irgendwann.

Top