Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Wand_Bibliothek© Marta Lapeña

Marta Lapeña

Die spanische Künstlerin Marta Lapeña hat unsere Reihe Goethes Wände auf Eingangsbereich unserer Bibliothe erweitert, wo sie im Januar 2022 ein neues Wandbild entwarf und malte.

Die spanische Künstlerin Marta Lapeña zu Gast in Madrid

Für Marta Lapeña ist es unabdingbar, den Kontext zu betrachten, in dem sie malt oder interveniert. Sie lässt sich von all dem inspirieren, was ihr jeweiliges Werk umgibt, und setzt Ideen um, in die sie ihre ganz persönliche Perspektive einfließen lässt.
Wand_Bibliothek_2 © Marta Lapeña Dieses Wandbild rahmt den Eingang der Bibliothek des Goethe-Instituts Madrid, so dass es nicht viel mehr brauchte, um den gestalterischen Prozess zu stimulieren. Kultur, Wissen sowie die Interessen und Beweggründe der Menschen...

Das Wandbild deutet an, wie die Menschen durch all dies miteinander verbunden sind und lässt das kreative Universum eines jeden von uns zum Vorschein kommen.

marta lapeña

Marta_Lapeña © Marta Lapeña Die Künstlerin Marta Lapeña (Ólvega, Soria 1993) lebt und arbeitet in Madrid. Nach ihrem Abschluss in Innenarchitektur an der Universidad Politécnica de Madrid beschloss sie, sich der Malerei und dem Experimentiern und Erlernen verschiedener Techniken zu widmen und sich später auf die Konzeption und Entwicklung künstlerischer und sozialer Projekte zu konzentrieren. Sie stellt in Galerien und Kulturzentren aus und nimmt an Kunstmessen und Streetart-Festivals teil. Ihr Schwerpunkt ist die Schnittstelle von Malerei und Graffiti, manchmal arbeitet sie sehr konkret und dann wieder eher experimentell. Erfahrungen des täglichen Lebens, Begegnungen mit Menschen und der Umwelt prägen ihr Arbeit wie auch soziale Themen, die sie bewegen, wie Landflucht, soziale Ungleichheit und Gewalt.

Marta Lapeña - Instagram Marta Lapeña - Webseite

Top