Remote-Closeness ©Remote-Closeness

Remote-Closeness


Dieses hybride Kulturereignis fördert neue Formate sozialer Begegnungen in einer Zeit, in der die Grenzen zwischen unseren Bildschirmen und der Außenwelt verschwimmen. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Verbindungen auch über die Distanz hinweg zu schaffen, zeigt es die Arbeiten von 17 Kreativschaffenden aus verschiedenen Disziplinen und Hintergründen aus der ganzen Welt, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Konzepten der physischen und emotionalen Nähe auseinandersetzen.
 
Die Veranstaltung findet vom 28. Juli bis 2. August statt und besteht aus einer Online-Ausstellung, einem öffentlichen Programm mit Vorträgen und Workshops, einer Ausstellung in der Jordan National Gallery of Fine Arts sowie Touren durch verschiedene Städte Jordaniens, auf denen QR-Codes zu den im Rahmen der Veranstaltung ausgestellten Kunstwerken verweisen. 
 
Das Programm wird in Kürze veröffentlicht. Für weitere Informationen, klicken Sie hier!
 
*Remote Closeness wird von einem Team von Kulturakteuren unterschiedlicher Diszipplinen aus Jordanien organisiert. Es wird im Rahmen von Factory's Public Art Program von der Joran National Gallery of Fine Arts, dem Goethe-Institut in Jordanien und dem Institut Français de Jordanie realisiert und durch den Deutsch-Französischen Kulturfonds gefördert.