Beratung und Service

Beratung und Service Ljubljana © Foto: Roc Canals Beratung und Service Ljubljana Foto: Roc Canals

Die Bildungskooperation Deutsch unterstützt slowenische Lehrerinnen und Lehrer, Schulen und Institutionen bei der Durchführung des Deutschunterrichts.

Sie finden hier:

  • Fortbildungen für Deutschlehrerinnen und -lehrer, von eintägigen Veranstaltungen bis zu mehrwöchigen Seminaren
  • Ideen und Materialien zur Werbung für Deutsch
  • Eine Übersicht aktueller Lehrmaterialien.

Broschüre "Fremdsprachen öffnen Türen in Europa -lernen wir zwei schon in der Grundschule"

Gemeinsam mit der Initiative für eine verpflichtende zweite Fremdsprache an Grundschulen (Iniciativa za ohranitev obveznega drugega tujega jezika v OŠ) setzen sich Aula Cervantes, der British Council und das Goethe-Institut Ljubljana dafür ein, dass die zweite Fremdsprache schon ab der 4. Klasse für alle Schülerinnen und Schüler obligatorisch ist. Unterstützt wird unser Ansinnen u.a. von Staatspräsident Borut Pahor und der Ministerin für Erziehung Dr. Maja Makovec Brenčič.

In der Zeit von Globalisierung, Internationalisierung und Migration werden Fremdsprachenkenntnisse immer wichtiger, um mobil zu sein und Kommunikation mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen zu ermöglichen. Interkulturelle Kompetenzen werden gefördert, die Kommunikation im Web 2.0 gestaltet und zudem die Chancen auf dem Arbeitsmarkt bzw. in der Wirtschaft deutlich erhöht.

Die Schule ist der geeignetste Ort, um Kinder auf einer regelmäßigen und intensiven Basis mit neuen Sprachen vertraut zu machen. Je früher man mit dem Erlernen einer ersten und zweiten Fremdsprache beginnt, desto tiefgehender werden die Kenntnisse dieser Sprache  später sein. Im Unterricht bieten sich unzählige didaktische Möglichkeiten, um Sprachen und Sachwissen zu verknüpfen, Fremdsprachen zu vergleichen und Wissen zu vernetzen, was auch allgemein den Lernstand der Kinder verbessert. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass so früh wie möglich mit dem Erlernen einer zweiten Fremdsprache in der Schule begonnen wird.

Wenn Sie mehrere Exemplare dieser Broschüre benötigen kontaktieren Sie uns, wir schicken sie kostenlos zu.

Besuch beim Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Ljubljana freut sich über den Besuch von interessierten Schul- und Studentengruppen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Bei rechtzeitiger Anmeldung (per Mail, Fax oder Post) bereiten wir Ihren Schülerinnen und Schülern eine workshopartige Präsentation unserer Arbeit in Slowenien und der Sprachkursangebote in Deutschland vor. Sie können bei dieser Gelegenheit Poster, Zeitschriften und sonstige Materialien für Ihre Arbeit besichtigen und mitnehmen.

Broschüre: Argumente für Mehrsprachigkeit

Der vorliegende Vortrag von Frau Lina Pilypaitytė, M.A. (FG Mehrsprachigkeitsforschung und DaF/DaZ, Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft, Technische Universität Darmstadt) wurde am 18. Oktober 2012 als Beitrag zur Fachtagung „Mehrsprachigkeit heute und morgen – Curriculare Veränderungen und Entwicklungen“ im Kongresszentrum in Brdo, Kranj (Slowenien) gehalten. Diese Tagung wurde vom slowenischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport in Zusammenarbeit mit dem Fortbildungszentrum für Schuldirektorinnen und -direktoren in Slowenien und mit Unterstützung des Goethe-Instituts, dem British Council und dem ECML Graz organisiert.  
 

Top