Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Deutschlerer*innen Tagung SOE© Goethe-Institut

Deutschlernen mit Bewegung – geht auch online!
Deutschlehrer*innen-Tagung Primar Südosteuropa

Nach einem Jahr Pandemie ist Distanzlernen an Schulen zum Alltag geworden. Ihrem Engagement als Deutschlehrer*innen ist es zu verdanken, dass trotz der Herausforderungen Ihre Schüler*innen im Online-Unterricht weiter Deutsch lernen. Damit Ihr Unterricht in Zukunft im digitalen Raum noch besser funktioniert und Sie Ihre bereits angeeigneten Kompetenzen vertiefen können, laden wir Sie herzlich zur Deutschlehrer*innen-Tagung für Lehrkräfte in Kindergarten, Grundschulen und den 5./6. Klassen ein!


Über die Tagung

Bewegung fördert die Sprachentwicklung von Kindern, das ist inzwischen wissenschaftlich belegt. Lernen mit Bewegung gehört daher eigentlich auch in Kindergärten und Schulen zum Alltag. Wie schafft man es aber, Bewegung in den Online-Unterricht zu integrieren?

Bei der Deutschlehrer*innen-Tagung am 17. & 18. April 2021 werden wir Ihnen in Vorträgen und Workshops verschiedene Tipps und Möglichkeiten vorstellen, wie Sie auch online sprachfördernde Bewegungsspiele einsetzen und die Schüler*innen zum Mitmachen motivieren können. Außerdem lernen Sie die Digitale Kinderuniversität kennen, die im Mai 2021 in der Türkei, in Bosnien-Herzegowina und in Rumänien starten wird.
Die Online-Tagung findet an beiden Tagen von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr (MEZ+1 Istanbul) statt.

Auf einem virtuellen Marktplatz haben Sie zudem die Möglichkeit, mit verschiedenen Schulbuchverlagen ins Gespräch zu kommen oder sich bei den Lounge-Gesprächen am Ende der Workshops über inhaltliche Fragen auszutauschen. Darüber hinaus bieten wir einen Kaffeeklatsch mit Best-Practice-Beispielen in verschiedenen Länder – Meetingräumen an.

Die Tagung wird in Zusammenarbeit der Goethe-Institute Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Rumänien, Serbien und Türkei organisiert.


Programm

Die Veranstaltung findet in der Event-App MEA statt. Alle Tagungsangebote und -inhalte sind über diese App zu erreichen. Sie können sich bis zum 11. April 2021 für die Workshops direkt in der Event-App MEA anmelden. Unter dem Programmpunkt Agenda finden Sie die verschiedenen Workshops für den Elementar-, Primarbereich und die 5. & 6. Klassen. Wählen Sie bitte einen Workshop aus Ihrem Arbeitsbereich aus und klicken Sie auf buchen. Pro Veranstaltungstag können Sie nur einen Workshop buchen.

Programm Virtuelle Deutschlehrer*innen Tagung SOE Primar


Themen

Deutschlehrer*innen Tagung SOE Grüner Raum © Goethe-Institut

Grüner Raum: Elementarbereich

Online-Unterricht im Elementarbereich und in der Vorschule stellt Erzieher*innen vor besonders große Herausforderungen. Von Expert*innen bekommen Sie Tipps, wie Sie sprachfördernde Aktivitäten mit Bewegungselementen altersgerecht planen und in Ihrem Online-, aber auch im Präsenz-Unterricht umsetzen können.

Deutschlehrer*innen Tagung SOE Oranger Raum © Goethe-Institut

Oranger Raum: Primarbereich

Lerninhalte so zu planen, dass sich Primarschüler*innen im Online-Unterricht mit Spaß und Konzentration am Unterricht beteiligen, ist nicht einfach. Im orangenen Raum erfahren Sie, wie Sie mit Musik und Bewegungsspielen die Lernressourcen von Kindern nutzen und den Fremdsprachenerwerb fördern können. Außerdem bekommen Sie Einblick in das weltweit bekannte Projekt der Digitalen Kinderuniversität und erfahren, wie Sie Ihre Schüler*innen für wissenschaftliche Themen begeistern können.

Deutschlehrer*innen Tagung SOE Blauer Raum © Goethe-Institut

Blauer Raum: 5. & 6. Klassen

Der blaue Raum bietet zahlreiche Ideen für den Online-Unterricht mit den Schüler*innen der 5. und 6. Klassen an. In den Workshops lernen Sie spannende (Bewegungs-) Spiele kennen und erfahren, wie Sie Ihre Schüler*innen zum Mitmachen animieren und für das Forschen und Experimentieren begeistern können.

Deutschlehrer*innen Tagung SOE Marktplatz © Goethe-Institut

Marktplatz

Auf dem virtuellen Marktplatz können Sie das Angebot der Lehrbuchverlage und Deutschlehrerverbände kennenlernen und mit Ansprechpartner*innen live Ihre Fragen besprechen.

Kaffeeklatsch © Goethe-Institut

Kaffeeklatsch mit Best-Practice-Beispielen

In unseren Kaffeeklatsch-Slots haben Sie die Möglichkeit, sich mit Kolleg*innen aus der Region zu den vorgestellten Best-Practice-Beispielen auszutauschen, Ideen weiterzugeben und neue Kontakte zu knüpfen.
 

Die Muckemacher © Goethe-Institut

Konzert mit den Muckemachern aus Berlin

Für Unterhaltung sorgen die Muckemacher aus Berlin, die spezielle Formate für Deutschlerner*innen entwickelt haben und damit einen spielerischen Einstieg in die deutsche Sprache ermöglichen. Nehmen Sie am Konzert teil und erfahren Sie, wie Sie die Songs in Ihren Deutschunterricht integrieren können. Die Songs und die Rhythmen laden zum Tanzen, Mitsingen und Mitmachen ein!


Referent*innen

Unsere Referent*innen aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Rumänien, Serbien und der Türkei verfügen über langjährige Erfahrung mit dem Einsatz digitaler Medien. Diese exzellenten Expert*innen werden ihre erfolgreichsten Online-Konzepte vorstellen. Detaillierte Informationen zu den Referent*innen finden Sie in unserer Übersicht.

Aleksandra Obradovic © Aleksandra Obradovic Aleksandra Obradovic ist Lehrerin an der Deutschen Schule Belgrad und DaF-Lehrerin, DLL-Multiplikatorin und Fortbildnerin am Goethe-Institut Belgrad im In- und Ausland. Sie arbeitet für den Cornelsen Verlag als Lehrbuchautorin für die Reihe Prima – Los geht´s! Ihre Schwerpunkte sind Fremdsprachedidaktik und -methodik und früher Fremdsprachenerwerb.
 
Kalinovskaja, Anna Anna Kalinovskaja studierte Germanistik und Anglistik an der Moskauer Staatlichen Lomonossow Universität, wo sie auch 2011 promovierte. 2010-2019 arbeitete sie als DaF-Lehrkraft am Goethe-Institut Moskau, wirkte dabei auch an unterschiedlichen Projekten des Instituts mit. Seit 2019 arbeitet sie als DaF-Lehrkraft an der Higher School of Economics, Moskau, und als Referentin für den Hueber-Verlag, München. Darüber hinaus entwickelt Anna Kalinovskaja Unterrichtsmaterialien für unterschiedliche Goethe-Institute (München, Göttingen, Moskau) mit dem Schwerpunkt CLIL.
Annette Leukhart-Akkaya © Annette Leukhart-Akkaya Annette Leukhart-Akkaya hat in Augsburg Diplom-Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Jugendarbeit studiert. Seit 2004 lebt und arbeitet sie in Istanbul. Sechs Jahre war sie an der ALKEV Grundschule als Lehrerin für DaF tätig. Im Jahr 2010 erwarb sie das Zertifikat DaF am Goethe Institut Istanbul. Von 2011-2017 unterrichtete sie die Vorschulgruppe der Botschaftsschule Istanbul und war stellvertretende Leitung des Kindergartens. Inzwischen erteilt sie Deutschunterricht online und am Deutschen Generalkonsulat in Istanbul. Seit Januar 2018 ist sie außerdem beim Klett-Verlag als Referentin für die Türkei tätig. 
Arleta Hadžimuratović © Arleta Hadžimuratović Arleta Hadžimuratović hat an der Philosophischen Fakultät in Sarajevo ihren Diplomabschluss im Jahr 2006 in Germanistik gemacht und ist Dipl. Lehrerin der deutschen Sprache und Literatur. Seit 2007 unterrichtet sie DaF am Goethe-Institut Bosnien-Herzegowina.
Sie verfügt über eine langjährige Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Kursformaten auf allen Niveaustufen und arbeitet als Prüferin und Begleitlehrerin im Rahmen des Grünen Diploms. Außerdem ist sie Multiplikatorin für Frühes Deutsch und DLL – Trainerin. In ihrer Freizeit spielt sie gerne mit ihren Kindern, geht gern auch gern wandern und klettern. Sie hat bereits den höchsten Gipfel von Bosnien-Herzegowina erklommen und der nächste ist Triglav, die höchste Spitze Sloweniens.
Birsen Sayinsoy © Birsen Sayinsoy Dr. Birsen Sayınsoy-Özünal lebt und arbeitet in İstanbul. Sie ist Absolventin der İstanbul Universität des DaF-Studienganges. Seit 1995 arbeitet sie im selben Studiengang als Lektorin und bildet angehende Deutschlehrer*innen aus. Sie ist DLL-Trainerin, Multiplikatorin und leitet mit langjähriger Erfahrung Workshops und Seminare für Deutschlehrer*innen. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich früher Fremdsprachenunterricht, alternative Methoden im DaF/ DaZ Bereich, projektorientierter Unterricht, kooperatives und handlungsorientiertes Lernen, spielerisches Lernen und Distanzlernen.
Freya Conesa © Freya Conesa Freya Conesa hat Deutsch als Fremdsprache und Psycholinguistik an der LMU München studiert. Sie ist langjährige Fortbildnerin des Goethe-Instituts, Lehrwerksautorin und Online-Moderatorin. Sie unterrichtet DaF auf allen Niveaustufen und betreibt einen Musikblog für Lehrkräfte.
Isaiah Kioiloglou © Isaiah Kioiloglou Isaiah Kioiloglou hat Germanistik an der Universität Athen studiert und arbeitet jetzt als BKD Multiplikatorin und externe Mitarbeiterin des Goethe-Instituts Athen. Sie beteiligt sich an der Konzeption, Planung und Durchführung von Jugendbegegnungen, entwickelt DaF-Spiele für Kinder und Jugendliche und führt kreative Workshops für Deutschlehrende durch. Außerdem ist sie oft als Trainerin in mehreren Erasmus+ Jugendprojekten aktiv.
Kristine Petrusic © Kristine Petrusic Kristine Petrušić machte ihr Abitur in Hannover und schloss ihr Studium der interkulturellen Germanistik mit dem Schwerpunkt Frühes Deutsch in Zagreb ab. Anschließend war sie 13 Jahre im Schuldienst tätig und unterrichtete DaF im Primarbereich und in der Sekundarstufe I.
Kristine Petrusic war 10 Jahre für die Junglehrerausbildung in Kroatien mitverantwortlich und Mentorin an der Lehrerfakultät in Zagreb. Ihre Schwerpunkte und Zuständigkeiten lagen im Bereich der Methodik/Didaktik des FSE und Abnahme von Lehrversuchen und Lehrproben.
Außerdem war sie stellvertretende Präsidentin des kroatischen Deutschlehrerverbandes und lokale Multiplikatorin der kroatischen Bildungsbehörden in den Bereichen der frühkindlichen Bildung und Inklusion.
Seit 2015 ist sie Leiterin der Spracharbeit und stellvertretende Institutsleiterin am Goethe-Institut Kroatien.
Michael Priesteroth © Michael Priesteroth Michael Priesteroth ist Grundschullehrer in  Sevilla und aktuell Klassenlehrer einer zweiten Klasse. Seine Unterrichtsbeispiele sind über die Fortbildungsreihe DLL in der "Goethe -Welt" weit verbreitet, auch wenn die Kinder auf den Videos schon längst die Schule verlassen haben...  Priesteroth ist Co Autor des bekannten Primarwerks "Jana und Dino" und arbeitet nebenbei für den HUEBER Verlag als Berater und Referent. Seine Kernthemen sind Grundschule, CLIL und Digitales.
Manuela Vrancea © Manuela Vrancea Manuela Vrancea absolvierte an der Babes-Bolyai Universität Klausenburg in Rumänien das Lehramtsstudium für Kindergarten und Grundschule. Seitdem ist sie  Grundschullehrerin an der deutschen Abteilung der Schule Nr. 4 in Hermannstadt in Rumänien und unterrichtet sowohl DAM, als auch alle anderen Grundschulfächer.
Für das Bildungsministerium in Rumänien sicherte sie die Weiterbildung der Lehrkräfte für die Vorbereitungsklasse. Bei Deutschlehrertagungen leitet sie Workshops zu verschiedenen Themen für die Grundschule. Seit 2020 bietet sie auch internationale Online-Fortbildungen für den Primarbereich am Goethe-Institut Bukarest an.
 
Michaela Sambanis © Michaela Sambanis Als Lehrstuhlinhaberin für die Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin bildet Prof. Dr. Michaela Sambanis Lehrkräfte aus. Sie war selbst viele Jahre als Lehrerin im Schuldienst und ist seit mehr als zehn Jahren an der Schnittstelle zwischen Didaktik und Hirnforschung tätig. Das Verbinden von Praxis und Wissenschaft steht im Zentrum ihrer Arbeit. Bei Veranstaltungen des Goethe Instituts hat Prof. Sambanis im In- und Ausland schon zu unterschiedlichen Themen vorgetragen. Am DLL-Band „DaF für Jugendliche“ wirkte sie als wissenschaftliche Beraterin mit, und sie war mehrere Jahre im Beirat „Sprache“ des Goethe Instituts, Zentrale München. 
Nese Sagir © Nese Sagir Neşe Sağır studierte an der Istanbul Universitӓt Deutsch als Fremdsprache und an der Naturwissenschaftlichen Universitӓt Istanbul Übersetzung und Dolmetschen.
Von 2006-2016 arbeitete  sie an Privatschulen und seit 2010 am Goethe-Institut Istanbul. Sie hat Erfahrungen in der Primar-und Sekundarstufe. Seit 2016 ist sie auch  als Multiplikatorin für Frühes Deutsch und DLL-Trainerin am Goethe Institut Istanbul tätig.
Renata Marinković Krvavica © Renata Marinković Krvavica Renata Marinković Krvavica hat ihr Studium 2016 an der Fakultät für Lehrerbildung in Zagreb, Abteilung für frühe und vorschulische Bildung und Erziehung, abgeschlossen.
Seit 1998 arbeitet sie als Erzieherin im Kindergarten Različak in Zagreb im Programm des frühen Deutschlernens im vorschulischen Alter.
2003 schloss sie die Ausbildung als Theaterpädagogin in Köln ab und arbeitet seitdem als Theaterpädagogin und Erzieherin. Als Leiterin der vorschulischen- und Primarbereichs des kroatischen Deutschlehrerverbandes, plant, koordiniert und leitet sie Fortbildungsveranstaltungen für Erzieher*innen im Programm des frühen Deutschlernens in Kindergärten sowie für Deutschlehrer*innen im Primarbereich (Klassen 1 – 4). Themenschwerpunkte ihrer Workshops sind: Spiele im frühen Deutschlernen; Theaterpädagogischer Ansatz in der DaF-Vermittlung, Humor als Stimmungs- und Motivationsfaktor in der DaF-Vermittlung, Resilienzförderung und Unterstützung der emotionalen Entwicklung durch spielerische Aktivitäten auf Deutsch.
 
Yvonne Klietz © Yvonne Klietz Yvonne Klietz ist als Expertin für Unterricht am Goethe-Institut Kroatien tätig. Vorher hat sie nach ihrer Lehramtsausbildung in Deutschland mehrere Jahre als DaF-Lehrerin und Projektmitarbeiterin am Goethe-Institut Melbourne und Goethe-Institut Bratislava, in einer slowakischen Grundschule sowie als Fortbildnerin gearbeitet. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Projekte sowie Fortbildungen im Bereich des CLILiG-Unterrichts „MINT und Sprache“ zum Experimentieren, Lego-Education und der Robotik im handlungsorientierten Deutschunterricht, bei denen nachhaltige und digitale Bildung mit Deutschlernen verbunden wird.

Teilnahme und Anmeldung

Wenn Sie sich für die Tagung anmelden möchten, bekommen Sie hier Zugang zur Tagung und können sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Falls Sie im Rahmen einer anderen Veranstaltung bereits einen Account in der Mobile-Event-App (MEA) haben, können Sie Ihre eigenen Zugangsdaten verwenden. Wir empfehlen, zum Öffnen der App die Browser Google Chrome, Firefox oder Safari zu verwenden.
Die Tagung ist öffentlich und die Teilnahme kostenlos. Wir empfehlen, sich bereits vor Beginn der Tagung in die Plattform einzuloggen, um sich mit der App vertraut zu machen. 

Zur Anmeldung MEA App


Technische Voraussetzungen

Die Konferenz findet online über Zoom statt. Eine stabile Internetverbindung ist Voraussetzung für die Teilnahme.  In Kürze folgen hier nähere Informationen zu den technischen Voraussetzungen.

Die Tagung wird über die Veranstaltungs-App MEA durchgeführt. Mit der Anmeldung erklären Sie sich bereit, dass Ihre Daten (Name, Email) in die App übertragen werden. Die Datenschutzbestimmungen können Sie hier einsehen.

Die Tagung wird aufgezeichnet. Mit der Teilnahme an der Tagung erklären Sie sich mit der anschließenden Veröffentlichung der Aufzeichnungen einverstanden.


Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Tagung:
Esra Bulut, Goethe-Institut Istanbul
esra.bulut@goethe.de


Mit Unterstützung von

Mit Unterstützung von
Top