Risolat Tashmatova

Ich heiße Risolat Tashmatova oder einfach nur Risola. Ich bin 23 Jahre alt und habe ein Jahr lang Deutsch gelernt. Ich komme aus Taschkent (Usbekistan). Ich wohne schon drei Jahren in Izmir (Türkei).

Ich bin froh, dass das Goethe-Institut sich mit dem Thema Klimawandel beschäftigt und einen Beitrag zur Lösung globaler Probleme leistet. Es ist sehr traurig, dass die Menschheit bereits einen irreversiblen Prozess des Klimawandels begonnen hat. Aber ich denke, es ist nie zu spät, es zu stoppen.

Risolat 1 © privat
Ich habe nicht genug Ressourcen, so kann ich nicht auf globaler Ebene helfen. Aber ich glaube, dass jeder Beitrag wichtig ist, sogar ein kleiner. Ich hatte die Gelegenheit, an den Baumpflanz Aktivitäten in Izmir teilzunehmen. Leider gibt es in Izmir im Sommer viele Waldbrände. Viele Bäume brennen ab. Die Hauptursache für Brände ist der Mensch. Ich bin sehr froh, dass ich ein paar Bäume gepflanzt habe.
Risolat 2 © privat
Ich kann mit Stolz sagen, dass ich zur Wiederherstellung der Wälder von Izmir beigetragen habe. Wälder sind wichtig für den Klimaschutz. Die Wälder nehmen Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre auf. Wir wurden von ihr geschaffen und sind ein Teil davon. Die Erde ist unser gemeinsames Haus und wir sollten es schützen.