Künstlergespräch Drohnen & Biomimikry

Still from Bio-inspired sensing for Micro Air Vehicles video © Simon Watkins

Do, 18.10.2018

RMIT Gallery

344 Swanston Street
3000 Melbourne

Vorführung mit Simon Watkins

Aufgrund der Unsichtbarkeit von Luft haben wir oft Schwierigkeiten sie bewusst wahrzunehmen. Vögel wie beispielsweise Turmfalken, können Strömungsstörungen in der Luft durch biologische sensorische Systeme wahrnehmen, die es ihnen ermöglichen, mit höchster Genauigkeit zu schweben. Es ist dieses „Fühlen der Strömung“ das Professor Simon Watkins in seinen Drohnenflügen nachzuahmen versucht, damit Drohnen lernen besser mit den Turbulenzen umzugehen. Watkins Ziel ist es, seine Drohnen durch Biomimikry zu verbessern – ein Design, das auf biologischen Entitäten und Prozessen basiert.

Während der Veranstaltung, wird Simon Watkins eine Drohne durch die RMIT Gallery fliegen lassen.


Veranstaltungsreihe: Dynamics of Air

Zurück