Workshop Residenzprogramm „Patrimoine et héritage colonial“

Patrimoine695 © Goethe-Institut Kamerun

Di, 07.09.2021 -
Fr, 03.12.2021

Goethe-Institut Yaoundé

Die dritte Auflage des Dokumentarfilmworkshops „Patrimoine et héritage colonial“ unter der künstlerischen Leitung des Regisseurs Jean-Marie Teno findet vom 7. September bis 3. Dezember 2021 in Kooperation mit dem Goethe-Institut Kamerun und dem Institut Français Kamerun sowie mit der Unterstützung des Deutsch-Französischen Kulturfonds in Jaunde statt. Das diesjährige Thema lautet „Kulturelles Erbe aus der kamerunischen Perspektive – Die kamerunische Jugend und ihr Bezug zur Vergangenheit“. Der Workshop verfolgt zwei Ziele: junge Kameruner in die Geheimnisse des Dokumentarfilms einweihen sowie Dokumentationen zum Thema Kolonialgeschichte und –erbe drehen. Am Ende werden die fünf vielversprechendsten Filmprojekte ausgewählt und umgesetzt.
 

Zurück