Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Sonidos por la vida© Sonidos por la vida

Ein Lied fürs Leben

15 Künstler*innen aus verschiedenen kolumbianischen Regionen nehmen an der Kampagne „Sonidos por la vida“ teil, um für Leben, Frieden und Versöhnung zu demonstrieren.

Nach der Eskalation der Gewalt in Kolumbien sowohl das CAPAZ-Institut wie das Goethe-Institut arbeiten gemeinsam um das Leben zu bejahen, in einer Kampagne von Kurzvideos mit Botschaften und Musik zum Thema Frieden. Diese Videos sollen in sozialen Netzwerken verbreitet werden, um eine Wirkung auf einen breiten Teil der Bevölkerung, insbesondere auf junge Menschen, zu erzielen.

Da wir Musik als ein Instrument der Denunziation, der sozialen Transformation und der kollektiven Heilung verstehen, haben wir 15 Künstler*innen aus verschiedenen kolumbianischen Regionen eingeladen, die dieses Gefühl teilen und eine kritische Position zu verschiedenen sozialen Fragen bezogen haben.
 
Für einige von ihnen stellt die Musik Traditionen wieder her und rechtfertigt Bevölkerungsgruppen, die in der Vergangenheit durch bewaffnete Konflikte und staatliche Vernachlässigung gefährdet waren. Andere haben ihre künstlerische Arbeit zu einem Mittel gemacht, um sich zu Umweltfragen auszudrücken und die Verteidigung der Menschenrechte zu fördern. Auf diese Weise sammelt diese Initiative 15 Botschaften für das Leben, den Frieden, die Vereinigung mit der Natur und die Versöhnung unter den Kolumbianern.

Die Kampagne schließt mit einem virtuellen Forum zum Thema „Musik und friedlicher Widerstand“ (Música y resistencia pacífica), das am Dienstag, 24. November 2020 um 17.00 Uhr stattfinden wird. Adriana Lucía, Sängerin und Liedermacherin aus Córdoba; Edson Velandia, Musiker und Komponist aus Santander; Nidia Góngora, Sängerin aus Cauca, und Rafael Quishpe, Professor an der Universidad del Rosario, der die musikalischen Beiträge von Opfern, der Zivilgesellschaft und ehemaligen FARC-Kämpfern erforscht hat, werden an diesem Treffen teilnehmen. Moderiert von Camilo Jiménez Santofimio, Journalist, Herausgeber und Leiter redaktioneller Projekte.

Mögen die mutigen Stimmen und Klänge Kolumbiens dieses Lied fürs Leben sichtbar machen. Weil #WirSindMehrAlsEineZiffer (#SomosMásQueUnaCifra).

Zu den Videos
Top