Gästebuch Christiane Kühl & Chris Kondek

Christiane Kühl und Chris Kondek
Christiane Kühl & Chris Kondek | © Mats Õun

Über seine Eindrücke sprechen Performancekünstler Christiane Kühl und Chris Kondek, die gemeinsam mit estnischen Theatermachern ihre neue Performance "Distinguishing Marks" erarbeiteten.

Unseren Besuch würden wir mit folgenden drei Worten beschreiben…
Wunderbar und inspirierend.

Wenn wir ein Bild von Estland zeichnen sollten, dann wäre darauf zu sehen...
Das Unsichtbare, denn das scheint Estland auszumachen: Digitalisierung und Geister, heilige Steine unter der X-Road, e-Residents und erstarkende Hexen.
 
Wenn wir einem Esten ein deutsches Wort beibringen sollten, dann wäre es…
statt zu lehren würden wir lieber lernen, und zwar ein "Snake Word". Die Esten sprachen einst mit den Schlangen in den Wäldern, heißt es, und nutzten "Snake Words" in den Dörfern und Städten, wenn die Besatzer nichts verstehen sollten. "Snakish" ist insofern eine frühe Form von Verschlüsselung.
 
In Estland haben wir für uns entdeckt…
dass es im Jahr 2017 ein europäisches Land gibt, in dem sich Menschen konkret vor einer Aggression eines Nachbarstaats fürchten.

Zur Illustration der Reise, haben uns unsere Gäste auch dieses private Foto gesendet, dass während des Aufenthaltes in Estland entstanden ist.

Christiane Kühl & Chris Kondek © Christiane Kühl & Chris Kondek Kommentar zum Privatfoto: Aufgenommen bei einer Konzertnacht im MIMproject Space, wo man sich zu unserer deutsch-amerikanischen Verwunderung an der Tür die Schuhe auszog und sich sowohl im Saal als auch an der Bar auf Socken begegnete. (Ihnen* wird dies geläufig sein, für uns war es im öffentlichen Raum überraschend.)

* Anm. d. Übers.: gemeint sind Esten.