Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Hueber Verlag

Erzähl mir eine Geschichte!

Landeskunde, die neugierig macht auf D-A-CH

„Erzähl mir eine Geschichte“ – mit dieser Erwartung hören Kinder den Eltern zu, gehen Menschen ins Kino, greifen zum Roman oder hören gerne Erlebtes. 
 
Aber auch ein Lehrwerk kann Geschichten erzählen, von Anfang an. Dazu braucht es – wie in Erzählungen, im Roman oder im Kino – einen Plot und Personen, mit denen wir uns identifizieren können. Und die den Lernenden ganz nebenbei noch etwas über das Leben im DACH-Land erzählen. 
 
All dies bietet das neue Lehrwerk MOMENTE. Damit auch Deutschlernende ihre Geschichte(n) erzählen können.

Hans-Joachim Schulze

Hans-Joachim Schulze © Hans-Joachim Schulze








 

​MultiWas?

Der multimodale Ansatz in VIELFALT 

In Fortbildungsveranstaltungen zum Sprachenlernen ist häufig die Rede vom "multikodalen und multimodalen Approach". Aber was heißt das konkret? 
Was genau verbirgt sich hinter den folgenden Begriffen und warum sind diese "gehirngerecht"?
 
Modalitätsprinzip [Informationen auf eine Weise darstellen, die mit der Funktionsweise des menschlichen Gehirns übereinstimmt]. 
Kontiguitätsprinzip [Text und Bild gehören zusammen]. 
Signalingprinzip [Korrespondenzen zwischen Text- und Bildinformation durch visuelle Hervorhebungen (zum Beispiel Verwendung gleicher Farben für korrespondierende Elemente, sprachliche Elemente im Bild, ...].
In diesem interaktiven Vortrag werden diese Ansätze anschaulich dargestellt und dann gezeigt, wo wir diese im neuen B2 Lehrwerk Vielfalt wiederfinden. 
 
Freuen Sie sich auf eine spannende Reise in Ihr Gehirn!

Dr. Marion Grein

Marion Grein © Marion Grein









 

Schule nach vorn! Die Agenda 2030

Nachhaltigkeit, Friedensförderung, Bildung und Vielfalt...

In unserem Unterricht und natürlich auch in neueren Lehrwerken sind aktuelle und allgemeingültige Themen präsent, die über das reine Sprachenlernen hinausgehen und interdiszlinär in die Zukunft blicken. Wir sehen aber, dass wir noch mehr tun können, um unsere Umgebung lebenswert und „enkelfähig“ zu machen.  17 Globalziele beschreibt die UN in diesem Zusammenhang für die sogenannte Agenda 2030. Nachhaltigkeit, Friedensförderung, hochwertige Bildung, (kulturelle) Vielfalt, u.v.m.
Viele Bilder, Texte, Geschichten und Aufgaben in unseren Lehrwerken sind auch Impulse zur Agenda 2030, mit denen die Lernenden ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu den Themen einbringen und erweitern können. Besonders bei der Projektarbeit stärken wir so noch mehr den Fremdsprachenunterricht, indem wir uns – wie in anderen Schulfächer auch – gemeinsam an der Agenda 2030 aktiv beteiligen.
Wir möchten mit Beispielen aus unseren Lehrwerken für Jugendliche vom Hueber Verlag zeigen, welche Themen, Texte oder Aufgaben sich ganz besonders gut dazu eignen: aus Paul, Lisa & Co., Beste Freunde, Dabei und Gute Idee und Mit uns. 

Sabine Dinsel

Sabine Dinsel © Sabine Dinsel
Top