Aktuelle Hinweise

Das Goethe-Institut Tokyo ist aktuell geöffnet. Es sind besondere Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 in Kraft. Sie erreichen uns wie folgt:

Rezeption: Mo-Fr 10-13, 14-16 Uhr
Sprachkursbüro: Mo-Fr 10-13, 14-16 Uhr
Bibliothek: Mi, Fr 13-17 Uhr, Sa 11-16 Uhr

Unser Angebot

Projekte

WS1(Courtesy of Stilllive) © Yulia Skogoreva WS1(Courtesy of Stilllive) © Yulia Skogoreva

Performance-Reihe im Goethe-Institut Tokyo
Stilllive: Contact Contradiction

„Stilllive“ ist eine Plattform für Performance Art, die von Yuki Kobayashi ins Leben gerufen wurde. Vom 11. bis 13.12. setzt sich Stilllive im Rahmen des Programms „Contact Contradiction“ in Performances und Workshops mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf die soziale Interaktion und Formen des körperlichen Ausdrucks auseinander.

Terezia Mora - Liebe unter Aliens © Antje Berghäuser

Terézia Mora
PASSAGE VOLLER WORTE

Terézia Mora nimmt am 22. und 23.11.2020 am EU-Literaturfestival Tokyo teil. Tauchen Sie mit uns ein in die "sprachliche Souveränität und Eleganz" (FAZ) der Werkes der deutsch-ungarischen Schriftstellerin, für das sie u.a. 2018 mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde.

geidai@goethe 11月9日~15日 © Arts in COVID 19

Kunst, Kultur und Medien in Zeiten von Corona

Vom 9.-15.11. präsentiert die Tokyo University of the Arts ihr Forschungsprojekt „Arts in Covid 19“ im Goethe-Institut Tokyo. Das multidisziplinäre Programm reflektiert unser Leben mit der Corona-Krise in der künstlerischen Praxis.

Top