Theater-Festival Suwon Theater Festival: „Die Große Reise“ von Theater Anu

Die Große Reise © Theater Anu

Fr, 24. Mai 2019-
So, 26. Mai 2019
19:30 Uhr

Gyeonggi Sangsang Campus

166, Seodun-ro, Gwonseon-gu,
Suwon-si, Gyeonggi-do

Die Berliner Gruppe erstmals in Asien

Die deutsche Produktion „Die große Reise“ erzählt auf poetische Weise von Menschen und ihrer Lebensreise. In einem Irrgarten aus mehreren tausend Kerzen – eine Art Labyrinth – werden in Installationen aus alten Koffern Performances (Tanz, Erzählkunst, offene Begegnung/Interaktion) gezeigt, die von unterschiedlichen Lebenssituationen erzählen. Damit wird den Besucher*innen die Möglichkeit gegeben, über ihr eigenes Lebenslabyrinth nachzudenken. Die besondere Atmosphäre, die durch die vielen Kerzen entsteht, trägt dazu bei, dass sich das Denken schnell in eine Träumerei verwandelt und die Besucher*innen dadurch ihre eigenen Geschichten kreieren.
 
Unter der Leitung von Bille Behr und Stefan Behr erforscht Theater Anu seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum und bespielt dabei – oft gemeinsam mit anderen Künstler*innen - besondere Orte wie Parkanlagen, Plätze oder Tunnel in Deutschland und Europa. Bereits zweimal gewann die Compagnie den wichtigsten deutschen Theaterpreis für große Platzinszenierungen im öffentlichen Raum in Holzminden. Theater Anu wurde in Heppenheim gegründet und sitzt seit 2007 in Berlin.
 
2019 spielt die Gruppe erstmals auf Einladung der Stadt Suwon und der Suwon Cultural Foundation in Asien beim Suwon Theater Festival und wird in Seoul zusammen mit koreanischen Schauspieler*innen eine Adaption der Inszenierung erarbeiten. Die Begegnung von deutschen und koreanischen Künstler*innen soll auch einen Austausch unterschiedlicher Kulturen und Lebensansätze fördern.

Zurück