Aufgaben und Ziele

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Das Goethe-Institut in der Mongolei

Mit der Eröffnung des Verbindungsbüro des Goethe-Institut in Ulan Bator am 05. Oktober 2009 „(…) kam das Institut nicht nur einem lange gehegten Wunsch der mongolischen Partner nach, sondern es begann auch der in jahrzehntelanger Freundschaft verbundenen Zusammenarbeit beider Völker neue Impulse zu geben“
(Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts, 2009).

Bereits seit Oktober 2003 ist das Goethe-Institut in Ulan Bator mit der „Deutschen Informationsbibliothek“, einem Lesesaal in unmittelbarer Nähe des neu eingerichteten Verbindungsbüros präsent. Die Bibliothek vermittelt Informationen zu aktuellen Aspekten des kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Lebens in Deutschland und bietet umfangreiche Buch- und Medienbestände für alle, die sich für Deutschland interessieren, oder die Deutsch lernen oder lehren wollen.

Seit dieser Zeit werden auch regelmäßig sprachliche und fachliche Fortbildungen für Deutsch-Lehrer und junge Wissenschaftler angeboten, womit die Qualität der Sprachausbildung in der Mongolei deutlich verbessert wird.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich „Kultur und Entwicklung“; hier wird derzeit ein mittelfristiges Projekt zum Thema Kulturerhalt im Bibliotheksbereich durchgeführt.

Seit März 2008 arbeitet das „Deutsche Radio Ulan Bator“ (DRUB) mit Unterstützung des Goethe-Instituts und der Deutschen Welle.

Die Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“, ausgerufen von Bundesaußenminister Steinmeier, wird seitens des Goethe-Institut auch in der Mongolei mit Hilfe einer seit März 2008 nach Ulaanbaatar entsandten Expertin für Unterricht erfolgreich umgesetzt. In Ulan Bator und Darkhan wurden 4 Partnerschulen gewonnen, in denen Deutsch als Unterrichtsfach ausgebaut wird.

Seit Januar 2010 erfreut sich unser Sprach- und Prüfungsangebot eines regen Interesses.

Wir veranstalten ein Kulturprogramm in verschiedenen Sparten, sowohl in unserem Haus, als auch außerhalb. Auch ohne Deutschkenntnisse sind Sie an allen Veranstaltungen willkommen, da diese in der Regel übersetzt werden.