Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Residenzen

Mit seinen Residenzprogrammen eröffnet das Goethe-Institut einen Raum für neue Perspektiven. Gerade im Zeitalter der Globalisierung ist es für Kulturschaffende besonders inspirierend, ihre Arbeiten in ganz spezifischen Orten zu verankern und für eine Weile frei von ökonomischem Druck ihren Projekten nachzugehen sowie nachhaltige Arbeitskontakte aufzubauen oder zu vertiefen.

Eine Künstlerin malt mit einem Pinsel weiße und grüne Striche auf eine Glasscheibe. Foto: Diana Lindbjerg
Baumwollspinnerei Baumwollspinnerei

Open Call "Nordic Leipzig" 2023 - frist 30. september 2022

In Zusammenarbeit mit LIA (Leipzig International Art Programme) bietet das Goethe-Institut nordischen Künstler*innen die Gelegenheit zu einer dreimonatigen Residenz im Kulturzentrum Spinnerei Leipzig, vom 1. Februar bis zum 30. April 2022.

Neonreklame Leipziger Baumwollspinnerei Foto: Uwe Walter, 2006

Bildende Kunst
Nordic Leipzig

In Zusammenarbeit mit Leipzig International Art Programme (LIA) bietet das Goethe-Institut dreimonatige Residenzaufenthalte für nordische Künstlerinnen und Künstlern im Kunst- und Kulturzentrum Leipziger Baumwollspinnerei an. 

Top