Vivantes Projekt
Als Pflegefachkraft nach Deutschland

Über das Projekt

Auf der Basis eines Abkommens zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Arbeits- und Sozialministerium (MOLISA) bietet das Goethe-Institut Deutschkurse zur sprachlichen und kulturellen Vorbereitung von Fachkräften an. Seit 2013 haben fast eintausend Pflegefachkräfte mit einem Zertifikat des Goethe-Instituts die Ausbildung zum Pfleger in Deutschland aufgenommen. In Absprache mit unseren Partnern (zum Beispiel VIVANTES Forum für Senioren und GIZ GmbH) gestalten wir maßgeschneiderte Sprachkurse mit fachsprachlichen Bestandteilen.


Mit den am Goethe-Institut Vietnam erworbenen Deutschkenntnissen können die Teilnehmenden eine Fachausbildung in einer erstklassigen Ausbildungseinrichtung in Deutschland absolvieren. Als staatlich anerkannte Pflegehelfer*in oder als Fachkraft in einer anderen Branche kann man eine gute Bezahlung in einem herausfordernden und abwechslungsreichen Berufsfeld mit Karrieremöglichkeiten und Aufstiegschancen erwarten.

Die Anwerbung der Kursteilnehmer liegt beim vietnamesischen Arbeits- und Sozialministerium (MOLISA). Kooperationspartner auf deutscher Seite sind derzeit die VIVANTES Forum für Senioren GmbH in Berlin und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Die deutsche Sprache zu erlernen, ist der erste Schritt in Richtung Deutschland. Die Teilnehmenden des Projekts wohnen und leben während der Sprachausbildung in Hanoi. An den Vor- und Nachmittagen lernen sie intensiv Deutsch. Innerhalb des einjährigen Deutschkurses legen die Teilnehmenden die Goethe-Zertifikate A2 und B1 sowie den Goethe-Test Pro B2 ab. Damit sind sie sprachlich bestens für die Arbeitswelt oder für die Aufnahme einer Ausbildung in Deutschland vorbereitet.

Im Unterricht wird von der ersten Stunde an Deutsch gesprochen. Bestens qualifizierte Lehrkräfte unterrichten mit kommunikativen Lehrmaterialien: Touch-Screen, WiFi und iPads gehören zur Unterrichtsausstattung sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag.

Die vom Goethe-Institut entwickelte Lernplattform wird mit dem am Goethe-Institut Hanoi exklusiv zusammengestellten Begleitband ergänzt, sodass die Teilnehmenden für den Unterricht sowohl mit digitalen als auch mit gedruckten und einheitlichen Materialien ausgestattet sind. Zum obligatorischen Nachmittagsunterricht gehören Phonetik, Landeskunde und Kommunikationstraining. All das baut auf den Inhalten des Vormittagsunterrichts auf. Von Anfang an werden Situationen aus dem beruflichen Alltag geübt, die später durch fachspezifische Termini und ein breites Fachvokabular vertieft werden.
 

Für den Vormittags- und Nachmittagsunterricht entwickelt das Goethe-Institut seit 2013 eine umfassende Expertise, die laufend optimiert und an neue Anforderungen angepasst wird. Zum Beispiel hat das Goethe-Institut spezifisch für Vietnam ein Phonetik-Programm entwickelt, das den Lernenden im Raum und Online zur Verfügung steht.

Landeskundekenntnisse erwerben die Teilnehmenden aus dem interkulturellen Vergleich mit Deutschland. Die landeskundlichen Themen sind an die Niveaustufen angepasst. Die Teilnehmenden lernen, sich mit komplexen Fragen auseinanderzusetzen. Im Unterricht werden Themen des Alltags in Deutschland angesprochen, was das Leben in Deutschland praktisch vorbereitet.

Themen aus der Fachsprache werden schon ab Niveaustufe A1 in das Curriculum integriert. Fachsprachenunterricht beginnt während B1 am Nachmittag. Während Niveaustufe B2 erhalten die Teilnehmenden am Vormittag und am Nachmittag kommunikativen und interkulturell sensibilisierten Fachsprachenunterricht. Für die Authentizität sorgen originale Arbeitsdokumente und Formulare sowie der Austausch mit Experten aus dem Fachgebiet.

Als buntes Rahmenprogramm zeigen wir deutsche Filme, feiern deutsche und vietnamesische Feste und richten handwerkliche Aktivitäten und Wettbewerbe aus, ein deutsches Frühstück, Musik und Spiele.
Damit die Teilnehmenden schon im Sprachkurs effektiv lernen, erhalten sie in den ersten Wochen lernmethodische Workshops, sowie ein interkulturelles Training.

Das Goethe-Institut betreut die Teilnehmenden rund-um-die-Uhr durch eine Telefonberatung und einen Chat-Dienst. Bei technischen Problemen oder bei den ausbildungsbezogenen Fragen erhalten sie Hilfe. Unser Nachhilfeangebot und die fakultativen Konversationssitzungen stehen den Teilnehmenden auch am Wochenende zur Verfügung.

Auf die Lockdowns in der Pandemie konnten wir mit unseres Lernenden agil und flexibel reagieren. Von einem Tag auf den anderen können wir den Unterricht vom Klassenzimmer auf die Lernplattform umstellen. So verlieren die Teilnehmenden keine Zeit und können ihre Zertifikate rechtzeitig ablegen.

Der Erfolg unserer Lernenden steht bei allen Fachkräfteprogrammen im Zentrum unserer Arbeit. Von der Lernintensität über extracurriculare Zusatzangebote bis zu branchenspezifischen Fachsprachmodulen können wir individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen. Sind auch Sie auf der Suche nach einem erfahrenen und hochqualifizierten Sprachkursdienstleister für Ihr Fachkräfteprogramm? Dann kontaktieren Sie uns mit Ihren Bedürfnissen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für Sprachkursdienstleistungen und beraten Sie in einem persönlichen Gespräch.
 

Interview mit Dr. René Herrmann


Über das Projekt in Vietnam

  • ViPro1 © Goethe-Institut Hanoi

  • Vipro 2 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 3 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 4 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 5 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 6 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 7 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 8 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 9 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 10 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 11 © Goethe-Institut Hanoi

  • ViPro 12 © Goethe-Institut Hanoi

Kontakt

Goethe-Institut Logo

Herr Balazs Paal
Projektleitung Vivantes

Goethe-Institut Hanoi
56-58-60 Nguyen Thai Hoc, Ba Dinh
100000 Hanoi
Vietnam
Tel.: +84 24 3200 4494
Email: Balazs.Paal@goethe.de
Homepage: www.goethe.de/vietnam
Center of Overseas Labour © Center of Overseas Labour

Center of Overseas Labour
1 Trinh Hoai Duc, Dong Da
100000 Hanoi
Vietnam
Tel: +84 24 7303 0199 - Ext. 122 oder 142
Homepage: www.colab.gov.vn

Top