Mehrsprachigkeit und Wirtschaft

Einführung in den Themenschwerpunkt

„Mehrsprachigkeit und Wirtschaft“


Das Projekt „Mehrsprachigkeit in der Wirtschaft“ versteht sich als Impulsgeber für Initiativen, die Mehrsprachigkeitsorientierungen in der Unternehmenspolitik programmatisch verankern – und zwar insbesondere in inhaltlicher, methodischer und organisationaler Hinsicht.
Mehr ...
Unternehmen profitieren von den Fremdsprachenkenntnissen ihrer Mitarbeiter. Foto: Diogo Basílio © iStockphoto

Sprach- und Kulturkenntnisse als Wirtschaftsfaktor

Unternehmen lassen sich Geschäfte entgehen, weil sie nicht genug in die fremdsprachlichen und interkulturellen Kenntnisse ihrer Mitarbeiter investieren. Gerade kleine Betriebe, sollten ihre Mitarbeiter ins Ausland schicken.Mehr ...
Dr. Mara C. Harvey © privat

„Der Respekt ist entscheidend“ – Dr. Mara C. Harvey über Mehrsprachigkeit in Unternehmen

Dr. Mara C. Harvey ist Managing Director beim Finanzunternehmen UBS in Frankfurt.Mehr ...
Im Umgang mit Personen, die eine Fremdsprache gelernt haben, ist es höflich, wenn man sie die erworbenen Kenntnisse praktizieren lässt. Copyright: Colourbox

Die angemessene Sprachwahl bei internationalen Kontakten

Franzosen sprechen meist selbstbewusst in aller Welt Französisch. Damit stoßen sie manche Gesprächspartner vor den Kopf. Die Deutschen dagegen verzichten bei internationalen Kontakten gern auf den Gebrauch ihrer Muttersprache.Mehr ...
In Kindertagesstätten sind die Sprachkenntnisse der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen oft sehr wertvoll. Copyright: Colourbox

Herkunftssprachen: ein Plus in der beruflichen Qualifikation

Dr. Bernd Meyer, Sprachwissenschaftler an der Universität Hamburg, hat im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) untersucht, in welchen Berufsfeldern die Herkunftssprachen von Migranten nützlich sind.Mehr ...

DaF in der Wirtschaft: Wer Deutsch lernt, ist zufriedener und arbeitet besser

Über den Umgang mit kultureller und ethnischer Vielfalt sowie mit Migration und Integration wird im Einwanderungsland Deutschland viel diskutiert.Mehr ...

Europas Wirtschaft: ohne Mehrsprachigkeit keine Chance im globalen Wettbewerb

Die Europäische Union ist so etwas wie eine große Schweiz: ein gemeinsamer Wirtschaftsraum, geprägt von Mehrsprachigkeit.Mehr ...

SCHIRMHERRSCHAFT DES PROJEKTS

copyright: Europäische Kommission
Leonard Orban, Mitglied der Europäischen Kommission zuständig für Mehrsprachigkeit

Projektschreiber

Reporter dokumentieren vier ausgewählte Projekte im Rahmen von „Mehrsprachigkeit – Sprachen ohne Grenzen“ – in Texten, Tönen und Bildern.